|   |   |   |   |   #   |   |   |   |   |   |   |   |   |   |   |   |   |   |   |   |   |   |   |   |   |   |   |   |   |   |   |   |   |   |
          Player reset

Asyl-Krise Kurz-Chronologie


Diese Webseite benötigt, um den Kontext komplett anzeigen zu können, aktiviertes JavaScript !


Für Nutzer des Internet Explorers:

Sollte die Media-Wiedergabe

"Ungültige Quelle"

anzeigen, dann muss die Webseite neu geladen werden, damit der Internet Explorer das Medium erkennt.

Die Falschfarbenanzeige erzeugt der Browser. Das Video ist NICHT defekt !

Wer o.g. Stress umgehen will, nutzt z.B. den Firefox aus der Mozilla-Serie.


Nutzung von Media und Mediaplayer

Der freie Zugang zu den auf der privaten Webseite www.twseite.de angebotenen
Media ist unterbunden.

Der Zugang zu den auf der privaten Webseite www.twseite.de angebotenen,
aber unterbundenen Media kann nur anhand der Mitgliedschaft im
"Privaten Freundeskreis der Webseite www.twseite.de"
erfolgen.

Um Mitglied dieses privaten Freundeskreises zu werden, ist eine Registrierung
mittels einer gültigen Email-Adresse notwendig, die vom Inhaber und Betreiber
dieser Webseite permanent gespeichert wird, um Zugangscode und deren
periodische Aktualisierungen übermitteln zu können: Zugangscode erlauben
den Zugang zu den auf der privaten Webseite www.twseite.de angebotenen
Media. Der Verlust der gültigen Email-Adresse oder deren
Inhaberschaft beendet die Mitgliedschaft. Eine Mitgliedschaft, die Verwendung
und Inhaberschaft der gültigen Email-Adresse trennt, ist nichtig.

Andere Daten, die mit der Registrierung per gültiger Email-Adresse mitgesendet
werden, sind nicht notwendig und werden nicht gespeichert, es sei denn, der
Übersender und Inhaber der Registrierungsemail-Adresse erlaubt in dieser Email
die Speicherung seiner Daten und stellt deren Zweck, Nutzen und Sinn klar fest.
Die Erlaubnis kann nicht pauschal sein: Die in einer Email hinterlegte Erlaubnis
gilt nur für die Email mit der Erlaubnis.

Registrierungsdaten werden außerhalb des Managements der privaten Webseite
www.twseite.de gespeichert und haben keinen Bezug zu den Daten dieser Webseite.
Das Speichern der Daten auf dem HTTP-Server der privaten Webseite www.twseite.de
ist bereits konzeptionell ausgeschlossen.

Der Zugangscode ist gruppiert. Pro Gruppe ist 1 eigener Zugangscode nötig.

Gruppen sind:

Media

Der Zugangscode wird von der Webseite www.twseite.de automatisch angefordert.
Der Nutzer der Webseite muss den Zugangscode in dem Eingabefenster hinterlegen,
um auf Medien der Webseite zugreifen zu können.

Der Zugangscode für Media (Gruppen Media) muss pro Medienwiedergabe eingegeben werden.

Die Email für die Registrierung muss nur die gewünschte(n) Gruppe(n) angeben.

Die Empfänger-Email-Adresse, die für die Registrierung verwendet werden muss,
befindet sich im Impressum der privaten Webseite www.twseite.de.

Die dortigen Impressumangaben sind die des Inhabers und Betreibers
der Domain und der privaten Webseite www.twseite.de.

Sollte dort im Impressum ein Telefonie- und oder Chatzugang hinterlegt sein,
können diese Zugänge nur bedingt für die Registrierung verwendet werden,
da eine gültige Email-Adresse zwingend ist, um dem o.g. Freundeskreis
beitreten zu können.

11.05.2014 morgenpost.de

Tor-Schrift vom NS-Konzentrationslagers Buchenwald "Jedem das Seine"

Die metallische Schrift auf dem Zugangstor zum Lager war knallrot auf Zinkweiß.

"Jedem das Seine" bedeutete im KZ eben den lebenswichtigen Unterschied zwischen der Volksgemeinschaft in der wenige Kilometer
entfernten Klassikerstadt Weimar - und den "Gemeinschaftsfremden", wie die Nazis die hier gefangenen Juden, Kommunisten,
Sozialdemokraten und Zeugen Jehovas, die Homosexuellen, die Geistlichen, die Schriftsteller und Künstler abschätzig nannten.
Die Botschaft der Nazis an die Häftlinge von Buchenwald bedeutete: Hier bekommt ihr, was ihr verdient - Elend und Tod.

Der von Kaiser Justinian aufgesetzte römische Rechtsgrundsatz "suum cuique" war völlig anders gemeint: "Ehrbar leben, andere nicht
verletzen, jedem das Seine zubilligen."

22.05.2014 bundespraesident.de

Rede zur Einbürgerungsfeier anlässlich der 65 Jahre BRD-Grundgesetz - u.a.

"Mit dem Grundgesetz wurde das Fundament geschaffen für ein friedliches, pluralistisches und demokratisches Gemeinwesen. Erst für
den Westen, später für ganz Deutschland. So ist unser Land Teil der freien Welt geworden. Es lebt im Frieden mit allen seinen
Nachbarn. Es ist offen und vielfältig, stark und wohlhabend. Unsere soziale Marktwirtschaft und unser Sozialstaat versprechen gute
Lebenschancen für alle. All das macht unser Land für viele Menschen in der Welt zu einem Sehnsuchtsort."

27.05.2014 bundespraesident.de

Rede Bundespräsident Gauck am Ehrenessen für Gerhard Schröder zum 70. Geburtstag - u.a.

"Auch innenpolitisch waren Sie bereit, unpopuläre Schritte zu gehen und die Folgen zu akzeptieren. Dazu gehören natürlich die
Reformen der "Agenda 2010", für die Sie zunächst hart kritisiert wurden. Doch Sie haben mit Weitsicht dazu beigetragen, dass unser
Land seine wirtschaftliche Leistungsfähigkeit wiedergewinnen und dann erhalten konnte.
Über die "Agenda 2010" sagten Sie rückblickend: "Wenn Sie eine solche umfassende Reform einleiten wollen, müssen Sie die
notwendigen und schmerzhaften Entscheidungen jetzt treffen, während Sie die positiven Folgen dann drei Jahre später sehen. Dadurch
entsteht eine Zeitlücke - und in diese Zeitlücke kann demokratisch legitimierte Politik fallen."
Der französische Politiker und Denker Talleyrand sagte, kein Abschied auf der Welt falle schwerer als jener von der Macht. Sie
mussten nach einer vorgezogenen Wahl 2005 Abschied von der Macht nehmen. Leicht ist es Ihnen nicht gefallen, das haben Sie später
selbst gesagt. Doch auch wenn die Macht verloren geht, so bleibt doch ein Stück Verantwortung für das Land - auch nach der
Amtszeit."

07.06.2014 morgenpost.de

Volker Kauder stellt zum Thema "Deutschland braucht das Christentum" u.a. fest:

Deutschland ist kein christlicher Staat.

In der BRD sind Staat und Kirche getrennt - trotz der vertraglichen Verbindungen zwischen Staat und den großen Kirchen.

"Die Bundesrepublik ist weltanschaulich neutral, aber nicht wertneutral."

Die christliche Botschaft ist eine geistige Grundlage unserer Gesellschaft, die sich von der Botschaft mehr vergewissern sollte -
Besinnung auf die christlich-abendländischen Tradition. Deutschland steht in christlich-jüdischer Tradition. Rund 60% der
Bevölkerung sind Mitglieder der christlichen Kirchen. Deutschland sollte sich mehr religiös ausrichten: Die christliche
Lehre ist - auch gemeinsam mit denen anderer Religionen - es wert, dass sich wieder mehr mit ihnen auseinandergesetzt wird.

Der verfassungsrechtliche Gottesbezug ist die Abgrenzung und dauerhafte Schranke von der Barbarei der Nationalsozialisten.
"Mit dem Gottesbezug will sich das Grundgesetz klar absetzen von der Barbarei der Nationalsozialisten, die ein zutiefst
menschenfeindliches und vollkommen gottloses Regime entfesselt hatten - es soll eine dauerhafte Schranke zwischen dieser
Barbarei und dem neuen Deutschland errichten."

Der per verfassungsrechtlichen Freiheiten abgesichert Wertekonsens bedingt den inneren Zusammenhalt der Gesellschaft.
Wertekonsens bedeutet Freiheit gegenüber dem Staat, wenn dieser in den Wertediskurs eingreift.

Verfassungsrechtliche Religions- und Glaubensfreiheit gewährleiste das Prinzip einer weltanschaulichen Neutralität. Christliche
Parteien in der BRD arbeiten auf Grundlage des christlichen Menschenbildes, wobei die Bibel nicht in die Praxis umgesetzt wird.


Bundespräsident Gauck - Zitate vom 14.06.2014 aus dem Interview im Staatssender Deutschlandfunk bzw. Deutschlandradio Kultur


Audio       20140614 Gauck - BRD ist eine Demokratie

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Audio       20140614 Gauck zur Kindsein-Phase ...

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Audio       20140614 Gauck zum Waffeneinsatz ...

30.12.2014 dradio.de

Die BRD war an der Exekution von Taliban-Kämpfern indirekt beteiligt:

Auch Sicht der Bundeswehr hat die BRD Daten bereitgestellt, die zur gezielten Tötung benötigt wurden.

Aus Sicht des des Bundesverteidigungsministeriums hat die BRD Handlungsempfehlungen bereitgestellt, die zur
gezielten Tötung herangezogen wurden. Diese Angaben entstanden im Rahmen des ISAF-Einsatzes in Afghanistan.

30.12.2014 vom Autor dieser Dokumentation

Der deutsche ISAF-Afghanistan-Einsatz basiert auf Beschluss des BRD-Parlamentes.


_____________________________________________________________________
_____________________________________________________________________



Prolog
02.09.2010 Thilo Sarrazin - Deutschland schafft sich ab
Deutschland wird Krisengebiet des Jihad
29.08.2015 Brüder des Jihad
17.09.2015 Atomabkommen mit dem Iran
23.09.2015 Christjüdische Morgenandacht zum Umgang mit menschlicher Gewalt
25.09.2015 Formen des Islam aus Sicht eines Islamgelehrten
29.09.2015 Formen des Islam aus Sicht eines Islamgelehrten
30.09.2015 Schariakämpfe unter Flüchtlingen in BRD
30.09.2015 Wie viel Islam gehört zu Deutschland - Hart aber fair
01.10.2015 AfD-Demo
15.10.2015 Galgen für Merkel (BRD-Kanzlerin) und Gabriel (BRD-Vizekanzler)
2015 Christliche Politik am Jahresende
16.08.2016 Islam als Machtreligion
07.09.2016 Sunnitisches Islamrecht zum Tragen einer Burka oder Niqab
Media
Impressum



Prolog             (Übersicht)

Wer Asylsuchende in das Land holt, muss für diese Menschen so sorgen, als wären es
Hilfebedürftige des Landes selbst: Gleichstellung ist zwingend.

Asylsuchende, die bleiben dürfen und auch bleiben, sind so zu stellen, dass deren
Lebenskontext dem eines Durchschnittsbürgers entsprechen kann, wenn die
Entgelttätigkeit verfügbar ist und diese es auch erlaubt, einen Lebenskontext zu
erweitert finanzieren (erweiterte Reproduktion), der also über dem Durchschnitt liegt.

Die Kosten der Integration bis hin zur Erlangung der Leistungsfähigkeit Asylsuchender
muss der übernehmen, der die Asylsuchenden in das Land holt.

In der BRD hat die BRD-Regierung die Masseneinwanderung in die BRD primär
bedingt, wobei die Kosten der Masseneinwanderung auch denjenigen, die die
Masseneinwanderung nicht erlaubt haben, übergeholfen wurden und werden.
Parallel dazu verwertet die BRD-Regierung gnadenlos das Ehrenamt.

In der BRD existiert ein ausgeprägter Niedriglohnbereich, dessen systemischer
Kontext die prekären Lebensverhältnisse von Menschenmassen erzwingt
und unumkehrbar implementiert, um deren Verwertung zu optimieren und die
Kosten des Binnenmarktes zu senken (z.B. Niedriglohn und Hartz-4-Aufstockung
anstelle Arbeitslosigkeit per Hartz 4 allein), wobei zugleich dieser auf massenhaften
Import z.B. aus China anstelle Wertschöpfung am Binnenmarkt ausgerichtet wurde
und unumkehrbar wird.

In der BRD werden anerkannte Asylsuchende so integriert, dass deren
Lebenskontext dem der Einheimischen gleichgesetzt ist. Ziel ist es, systemische
Veränderungen in der BRD z.B. zu einem Einwanderungsland mit
wertschöpfenden Binnenmarkt, der sich selbst nachhaltig finanziert und
erweitert reproduziert (inklusive der Marktteilnehmer), zu unterlassen.

Die BRD ist ein faschistischer Staat.

24.10.2017 AfD im BRD-Bundestag (ARD-Radio)

Das ARD-Radio hat ein Interview mit Frau von Storch, AfD, geführt.

Ausschnitt.

Hinweise:

Die Telefonqualität ist horrend schlecht. Dieser Umstand ist für
telefonische ARD-Interviews quasi Standard geworden: Die
Mobilfunkverbindungen strotzen vor Artefakten und Sauqualität
des (deutschen) Funknetzes - erbärmliches Elend in einem der
weltweit reichsten Länder.

Die BRD regelt im BRD-Grundgesetz formal die z.B. Grundrechte von
Bürgern, also Deutschen, z.B. das Grundrecht auf Religionsfreiheit.

Der Zusammenhang der Grundrechte als Form der staatlichen
Gewalt und normierenden Gewaltenteilung ist z.B. der Zusammenhang
der Religionsfreiheit der Individuen und der Machtverhältnisse
im Staat, z.B. dessen Gottesbezug.

Der Zusammenhang der Grundrechte normiert damit also auch
Bundesrecht wie ein zukünftiges Einwanderungsrecht.

Ein vom Grundgesetz unabhängiges Rechtssystem dürfte es also nicht
geben.

Wenn also ein grundgesetzlicher Zusammenhang geändert werden
soll - z.B. Gottesstaatlichkeit für Viel-Religionen in der BRD
auch u.a. für den Islam, dann kann der Gesetzgeber jedoch NICHT
das Deutsche Volk das Grundgesetz ändern. Der Gesetzgeber
bestimmt also z.B., wann der Islam die dominante Religion
im Staat werden kann, der dann das Deutsche Volk normiert.
Die Einführung der Scharia als Staatssystem ist also bedingt.

Was nicht bedingt ist, ist die Einführung der Scharia in den
Regelungen und Prozessen der Parallelgesellschaften, die sich
auf die Religionsfreiheit berufen: Die grundgesetzliche
Änderung des Zusammenhanges durch einer der Hintertüren,
die das Grundgesetz in dessen Vollzug schlichtweg beugen.
(legale Grundgesetzbeugung siehe weiter unten).

Der grundgesetzliche Zusammenhang wird auch von den richterlichen
Verfassungsinstanzen beurteilt. Wichtig dabei ist, dass eine
Einzelperson und deren Umstände (und nicht etwa eine Massenklage
zu einem gemeinsamen Umstand, der aber individuell nicht
dem Gericht konkret belegt ist) die Prüfung bedingt. Systemklagen
per Richterklagen z.B. als Normenkontrollklagen oder Klagen
der z.B. Verbraucherverbände sind möglich.

Was das BRD-Grundgesetz NICHT umfasst, ist das Grundrecht auf
ein Rechtssystem, dass systemisch verfassungskonform sein MUSS.

Das BRD-Grundgesetz schließt dessen Beugung systemisch NICHT aus,
lässt damit die legale Beugung des Verfassungsrechtes zu
und setzt dieses also in des Status eines im Nachhinein
in seinem realen Vollzugskontext prüfbaren Rechtes (siehe weiter
unten: Parallelgesellschaften).

In der BRD ist der Gesetzgeber berechtigt, ein verfassungswidriges
Gesetz zu erlassen UND in den Vollzug zu geben. Es besteht nicht die
Pflicht, den Gesamtkontext, innerhalb diesem das Gesetz wirkt, auf
Verfassungskonformität prüfen zu lassen. Der z.B. BRD-
Bundespräsident kann ein Gesetz auf Verfassungskonformität
prüfen, wenn der BRD-Bundespräsident das Gesetz unterschreiben
muss, damit das Gesetz wirksam wird. Aber: Der BRD-Bundespräsident
als Teil der Gesetzgeberschaft entscheidet also nach eigenen
Auffassungen (elitäres Denken).

Die Prüfung der Verfassungskonformität des Gesetzes vor dessen
Inkrafttreten ist nicht zwingend durch ein Verfassungsgericht zu
vollziehen (in Scharia-Staaten ist es möglich, dass die Richterschaft
Teil des Gesetzgebers ist, weil die Scharia staatstragend ist).

Es ist also auch das einstweilige Begehren eines Klägers gegen
das geltende, aber verfassungswidrige Recht zu nutzen.

Mit anderen Worten: Abgesehen vom Eid der Kanzlerschaft hat
die BRD-Regierung freie Hand und kann z.B. durch einen
Eilantrag beim zugehörigen Gericht gestoppt werden. Das
Mitbestimmungsrecht des BRD-Parlamentes spielt keine Rolle,
wenn final Misstrauensanträge gegen die BRD-Regierung oder deren
Teile auch von der die BRD seit 1949 regelmäßig regierenden
christjüdischen Elite und deren Opportunisten-Partner unterbunden
werden.

Das Deutsche Volk als Souverän ? ... :-))))).

Konkreter: Die BRD ist Teilnehmer an UN-Regelungen (z.B. zu Flüchtlingen)
UND an EU-Regelungen zugleich.

Wie die Realität in der EU, die von der BRD faktisch geführt wird,
zeigt, ist das EU-Recht wie z.B. das Dublin-Recht zur Einwanderung
nicht zum UN-Recht für Flüchtlinge kompatibel. Mehr noch: EU-Recht
wird nationalstaatlich gebeugt, denn die BRD hat das Dublin-Verfahren
nach Bedarf ausgehebelt, um Masseneinwanderung in die BRD trotz
fehlendem EU-Einwanderungsrecht und fehlendem deutschen Einwanderungsrecht
zu Masseneinwanderungen der Art, wie sie seit einiger Zeit ablaufen,
vollziehen zu können. Es ist also aus Sicht der BRD-Regierung
von deutschem Interesse, o.g. Systemdivergenzen zu bewirken und
zu verwerten. Das Argument, dass Masseneinwanderung wegen der UN-
Flüchtlingskonvention notwendig ist (Massen klopfen an die Tür der
EU und dann an die der BRD), ist reine Polemik (siehe weiter unten).

Die Masseneinwanderung in die BRD wird auch wegen der islamischen
Vielfalt - inklusive die des Judenhasses - massiv Parallelgesellschaften
bewirken, die alle unter der Religionsfreiheit laufen müssen,
solange der Vollzug des BRD-Grundgesetzes nicht behindert wird.
Also entstehen im Nachhinein zu prüfende Massiv-Veränderungen der
Gesellschaft in BRD - abgesehen vom systematischen Terrorismus-Import
nach Europa (BRD als traditioneller Ruheraum).

Die von der BRD-Regierung unter Argumentation der Anwendung der
UN-Flüchtlingskonvention herbeigeführte Masseneinwanderung ist
die legale Umgehung des BRD-Grundgesetzes schon deswegen, weil
diejenigen, deren Rechte berührt werden, nicht gefragt werden müssen:
Das Deutsche Volk. Denn Grundgesetz-Regelungen sind Themen des
Gesetzgebers, zu dem auch die BRD-Regierung als Teil der
christjüdischen Elite und deren Gewissensfreiheit als Volksvertreter
gehört: Das Christjudentum bestimmt maßgeblich islamische
Einwanderung, die a priori unter dem Grundrecht der Religionsfreiheit
erfolgt, wissend, dass der Islam gelebte Extremformen bedingen
kann, die zur Liquidierung aller im Islamsinn Ungläubigen
führen kann - und sei es partieller Terrorismus auf Basis von
Parallelgesellschaften.

Es macht also keinen Sinn, eine Regierung im Bundestag jagen zu wollen,
ohne das Staatssystem im Kernelementen abzuändern, was niemals
gewaltfrei passieren wird, denn der deutsche Gesetzgeber im Bundestag
und Bundesrat ist nichts anderes als ein Haufen von Opportunisten,
die sich reihum die Macht durchreichen und ihre jeweilige Elite
pflegen - eine Form des offenen Faschismus.

Fazit:

Man prüfe doch mal, welche Systemänderungen die AfD vorhat und
wie die AfD bereits assimiliert ist - auch bezüglich der Austritte
der Teile der AfD-Elite aus der AfD. Dass die AfD ein Bundestag-
Direktmandat einer DER Galionsfiguren der AfD verloren hat,
ist klarer Wählerbetrug UND Zeichen der Assimilation: AfD-Austritt
zum Zweck der Gründung einer Partei, die Bundestag-Zugang erhält.

Auch wenn sich die AfD gern als Opfer systematisch vorführen lässt, um so
Stimmen auch der infantilen Wählerschaft zu fangen, musste die ARD-
Moderation im Audio-Ausschnitt entfernt werden: Ziel des Audio ist nicht
die Infiltration per Vorführen der AfD sondern die ungestörte Analyse
der Aussagen einer AfD-Galionsfigur im BRD-Bundestag.

Audio       20171024 AfD im BRD-Bundestag (6 min, mit 2 MBytes) ...


Der am Beispiel der islamischen Religionsformen, deren Vielfalt und Systematiken auch die
Ausrottung Anders- oder Nichtgläubiger thematisieren, auftretende Terrorismus richtet
sich zuerst gegen Andersdenkende außerhalb der religiösen Norm. Mit wachsender Stabilität
und Verbreitung der Religion durch Infiltration von Menschengruppen, die den Charakter
von Volksstämmen haben, ist die Umkehrbarkeit des religiösen Diktates schwerer. Spannungen
sind gewollt. Es kann zu Gewalt kommen, die schließlich Terrorismus umfassen kann.

Einen globalen Terrorismus gibt es nicht, denn Religion ist immer an Menschengruppen gebunden.

Einen globalen Anspruch einer Religion gibt es nur dann, wenn die Wirkungsbedingungen der
Alternativen deren Niedergang nachhaltig begründen - so wie in JEDEM Gottesstaat.

Der Mix aus Anspruch und Niedergang ist das Elixier des Abartigen, das zur Regel wird.

Die Menschen sind eine Perversion der Natur.

Was dem aktuell gefürchteten und z.T. massivst bekämpften islamischen Terrorismus mit
geringem Aufwand NACHHALTIG gelungen ist, fällt nicht so offensichtlich auf. Vielmehr
sind Attentate des Islamismus in dessen Ruheraum wie die BRD ein Zeichen von Degenration
einer Religion und dessen Daseinsform wie Volksstamm oder Kalifat und des Opfers z.B. der BRD.
Mit 09/11 ist dem islamischen Terrorismus ein Streich gelungen, der die andersdenkende Welt
inklusive der andersdenkenden Islamteile unumkehrbar nachhaltig zu zersetzen beginnt.
Dieser Effekt war - davon kann man ausgehen - nicht im Intelligenzcharakter des islamischen
Terrorismus hinterlegt. Vielmehr wirkt dieser als Katalysator. Und zwar verheerender als
09/11.

Die USA sind spätestens seit dem 09/11-Attentat umgekrempelt worden: Systematisch,
diktatorisch, verwertet und geschändet. Was den islamischen Attentätern nicht gelang,
haben die USA selbst vollzogen und zugleich z.B. den Whistleblower Snowden als
Staatsfeind eingestuft. Die USA bewegen sich auf den Rand der unumkehrbaren Zersetzung
zu. In den USA wird elitär gesteuert spioniert, überwacht und damit terrorisiert.
Im Innenverhältnis sind die USA instabil geworden - die systemisch-politischen Divergenzen
von Obama und Trump sind nur die Spitze des Eisberges. Und: Helfer gibt es weltweit.
Z.B. die BRD unterstützen das illegale Spionieren und spionieren selbst illegal.

Die Rolle Deutschlands im vom islamischen Terror seit 09/11 ausgelösten Prozess der
Veränderung der Welt der Anders- und Ungläubigen, ist allerdings noch größer.
Dank der verfassungsrechtlichen Maßgabe der Deutschen, dass eine Kanzlerschaft die
politische Ausrichtung der Deutschen normieren darf - und da um so besser, je mehr
Gleichgesinnte in den Einrichtungen des Gesetzgebers (Bundestag, Bundesrat,
Bundespräsident, Richterschaft) sitzen. Idealerweiser als Gottesstaat. - Die Deutschen
haben mit der unkontrollieren Masseneinwanderung des Islams in allen seinen Formen,
also auch denen des islamischen Terrorismus, die Islamisierung Europas umumkehrbar
eingeleitet. Ein Effekt, der dem islamischen Terrorismus einen riesigen Ruheraum verschafft,
wenn die Degeneration des Terrorismus dort nicht zu Attentaten führen würde.

Die Kombination 09/11 und Masseneinwanderung ist schon übler Sprengstoff. Aber es
geht noch besser: In Syrien wird Krieg geführt, um die islamischen Verhältnisse in
dem Land, dessen Umgebung bis hin zu Russland und letztendlich zum Judenstaat
Israel nachhaltig so zu ordnen, dass die Diktatur des Islams neue Daseinsform erhält.
Selbst in der Ukraine sind Islamisten am Werkeln.

Das reicht doch schon - schlimmer geht's nimmer ?

In der Globalisierung sind massive Veränderungen eingetreten, die z.B. die die USA
wirtschaftlich stringent von China abhängig gemacht haben. Und China ist
Partner eines kriegerischen Volksstammes der Nordkoreaner. In Afghanistan
bekämpfen sich Volksstämme der Taliban im Innenverhältnis und destabilisieren
die eine Region und das ganze Land, das zum Spielball der Konsequenzen des
Terrorismus wurde - Analog dazu Syrien und letztendlich auch die Ukraine.
Alle diesen Ländern fehlt eine wichtige Systemkomponente der Befriedung:
Die Staatsform des Bundesstaates mit garantierten Bei- und Austrittsrechten
im völkerrechtlichen Maßstab. - Im Fall der Ukraine haben die Russen das
Land so im Griff: Anerkennung des Separatisten-Gebietes als Abspaltung
vom ukrainischen Staat und damit faktisch als Annexion Teile der Ukraine.

Als bekannter Trittbrettfahrer gilt die Türkei - ein islamischer Gottesstaat, der
mit seiner 5. Kolonne in der BRD und der dort erlaubten doppelten Staatsbürgerschaft
in die BRD hinein regieren kann: Türken als Deutsche favorisieren das türkische
Staatsreligionsmodell, dessen Systemdivergenz besonders mit der Masseneinwanderung
in die EU und BRD sichtbar wird. Was also soll die Türken in Deutschland daran
hindern, die Religion ihres Volksstammes in Deutschland zu manifestieren. Mit 2
Zungen reden und leben. - Die Türkei ist neben der Masseneinwanderung in die BRD
ein weiterer Schlüssel zur Islamisierung Europas UND zum Krieg der islamischen
Varianten untereinander in Europa. Die Deutschen als Mittel zum Zweck, denn
diesen Kadaver-Gehorsam haben die Deutschen im Blut.

17.03.2017 berliner-zeitung.de

Der türkische Staatspräsident Erdogan stellt fest:

Türken in Europa

sollen sich erweitert vermehren: Anstatt 3 Kinder pro Familie nun 5 Kinder.
sollen in die Oberklasse aufsteigen und mehr Betriebe gründen.
sollen souveräner werden.

Türkei muss gegenüber Europa souveräner werden.

Die Türkei droht Europa, das Flüchtlingsabkommen zu beenden, so dass dann 15.000 Asylanten pro Monat
von der Türkei aus in die EU einwandern.

Fazit: Was der islamische Terrorismus katalytisch ausgelöst hat, ist die Unfähigkeit
der Gottesstaaten in der Welt wie USA, BRD, China - also der Systeme, die
Politik als Religion vollziehen: Diktaturen. Und das betrifft alle Staaten in der Welt.

Ja, und ? Das Leben geht weiter - so denken die Bevölkerungen in den USA und BRD etc..
Und sie denken das stringent, denn Christjudentum ist eine staatstragende Elite mit deren
Opportunisten-Netzwerk, sprich Elite Merkel, Elite Trump etc.. Alles 1 Wichse.

30.10.2015 Fachkräftemangel in BRD (3sat)

Unter dem Titel "Der Arbeitsmarktreport" aus dem Jahr 2014 (Sendetermin 21.07.2014)
wird u.a. festgestellt:

Gegenüber 2010 wird die BRD wird bis 2025 ca. 6,5 Millionen weniger Erwerbstätige haben,
die aus Sicht der Bundesagentur für Arbeit durch Zuwanderung verringert werden kann.
Zugleich münzt die Bundesagentur für Arbeit diese Absenkung der Erwerbstätigkeit
als Anstieg des Mangels an internationale Fachkräfte um. Diese Zahlenangaben der
Bundesagentur für Arbeit variiert allerdings. Und: Die Verfügbarkeit der
Fachkräfte in der Wertschöpfung am Markt sichert die Arbeitsplätze der
angebundenen Wertschöpfungen.

Trotz der im Ingenieurbereich verfügbaren Studenten und eventuellen Absolventen
reicht aus Sicht der Wirtschaft die Verfügbare Absolventenanzahl wegen
dem u.a. altersbedingten Abgang von Fachkräften nicht aus.

Der von der Wirtschaft ermittelte Fachkräftebedarf ist statistisch:
Es wird der Bedarf als Faktorierung der real gemeldeten arbeitslosen Ingenieure
interpoliert. Der Bedarf widerspiegelt reale Marktsituation, die wegen
Fachkräftemangel Umsatzverlust macht (z.B. in 2010 3,3 Milliarden Euro,
in 2011 8 Milliarden Euro).

Die BRD-Gesetzgebung ermöglicht es, den Berufsabschluss von qualifizierten
Zuwanderern auf den Status Anfänger zu setzen und so die Arbeitskraft
auch zu entgelten (Praktika-Gehalt).

Die Blue-Card als Ausweisung nach BRD-Recht auf Inanspruchnahme einer
Arbeitserlaubnis mit mittelfristiger Aufenthaltserlaubnis wird für
zuwandernde Fachkräfte aus der Nicht-EU einsetzbar, jedoch nur gering nachgefragt:
Sehr wenig Zuwanderung von Spezialisten. Zugleich ist die steigende Entgeltdifferenz
einwandernder Fachkräfte gegenüber einer deutschen Fachkraft im BRD-Recht
implementiert worden, so dass eingewanderter Fachkräfte billiger entgeltet
werden können: Lohndruck auf deutsche Arbeitnehmer.

Das Arbeitslosenproblem bleibt Strukturkomponente der BRD-Wirtschaft
und soll auch über Einwanderung weiterhin nicht gelöst werden.

Video       20151030 Fachkraefte-Mangel in BRD T1 (4 Minuten, mit 7,5 MBytes) ...

Video       20151030 Fachkraefte-Mangel in BRD T2 (2 Minuten, mit 4 MBytes) ...

Video       20151030 Fachkraefte-Mangel in BRD T3 (2 Minuten, mit 4,5 MBytes) ...

28.11.2015 Frankreich USA und Terrorausrottung (ARD-TV)

Frankreich ist der US-Strategie der Terrorbekämpfung beigetreten.
In Fortsetzung des Irakkrieges und der Liquidierung der
sunnitisch polarisierten Armee, die zu Zeiten der Diktatur
im Irak mittels Staatsmacht sich gegenüber den Schiiten massiv
durchgesetzt hat, ist mit der Machtübernahme der Schiiten der
Islamische Staat auf sunnitischem Boden gegründet worden, der -
militärisch erfahren - sich nun gegen andere Religionen wieder massiv
durchsetzen will. Das wollen Frankreich neben den USA militärisch
verhindern helfen. Exakt das ist der Beitritt zum Krieg, der
aus Sicht des Islamischen Staates zwingend notwendig ist:
(Liquidierung aller Ungläubigen.
Frankreich weicht damit von Forderungen, dass der Islamische
Staat nicht primär militärisch bekämpft werden kann, um diesen
Staat auszurotten, ab.

Hinweise:

Die Ausrottung einer religiösen Staatsform (Kalifat) auf dem
Hoheitsgebiet mehrere in der UNO anerkannter Staaten dient
der Wahrung der Souveränität der Staaten, die sich also
darum selbst kümmern müssen, oder Hilfe anfordern.

Syrien ist Teil des Kalifates, also des sunnitischen Hoheitsgebietes,
dass den Staat Syrien ersetzen soll. Analog dazu das Vorgehen
in anderen Staaten. Sunniten expandieren mit Gewalt aus
dem Irak heraus. Die aktuelle Situation im Irak ist also nur
ein Anlass: Die Unterdrückung der Sunniten im Irak kann
damit nicht durch eine Umwandlung des Irak in einen
Bundesstaat, der Länder nach Stammesgebieten umfasst
und ein Aus- und Beitrittsrecht hat, behoben werden, solange
die Sunniten in form des Jihads weltweit Krieg führen und
damit die Sunniten deren Ausrottung nahe bringen. Die
sunnitischen Stammesgebiete in den verschiedenen Staaten
sind legal nur dann als 1 Staat vereinbar, wenn die Stammesgebiete
in den Staaten als Bundesländer mit Aus-und Beitrittsrecht
inklusive Ausrufung vor der UNO eines eigenen Staates
implementiert waren. - Exakt DAS verhindert der Islamische
Staat, weil er systemisch auf die faschistische Eroberung von
fremden Gebieten, also nicht auf die Rückholung der sunnitischen
Bevölkerung heim in ein legales Reich baut. Der Islamische
Staat ist systemisch eine Variante des Faschismus des Deutschen
Dritten Reiches, wo u.a. die Religion der Juden als Argument zu
deren Ausrottung herhalten musste, um mit der Spaltung der
Deutschen Gesellschaft deren Verwertung für die Kriegsführung
nachhaltig zu bewirken. Damals wie heute wurden und werden
von den Faschisten bzw. dem IS fremde Staaten instrumentalisiert,
um ein gesellschaftliches Gebilde zu begründen, das ausschließlich
der Kriegsführung dient. Damals wie heute gilt: Die Kriegsführung
dient klar einem anderen Zweck als der gesellschaftlichen Fortschreibung
des Deutschen Volkes als Leitvolk bzw. des Sunniten als Leitvolk
weltweit - und zwar INKLUSIVE der zu Kriegszwecken angeschlossenen
Fremdgebiete. Es gilt also, den faschistischen Kern des Islamischen
Staates zu deaktivieren, so dass dieser keinen Kämpferzulauf mehr hat
und anstelle es für Muslime eine Perspektive gibt, als religiöser Stamm
jeder Art friedlich im eigenen Gebiet mit Bundesstaat-Recht sich zu
entwickeln und wegen dieser friedlichen Koexistenz mit einer Grundkomponente
der Menschheit, die Religion als dominierende Gesellschaftsform, die
Sicherheit der eigenen Religion (und des Stammesgebietes) nachhaltig
zu haben und nutzen zu können. - Die Kriegsparteien im Flächenbrand,
also auch das vom Christjüdischen Sozialismus regierte Deutschland,
haben - wie oben und nachfolgend gezeigt - völlig andere Interessen
und gefährden damit massiv die eigene Bevölkerung in ihrem Dasein.
Das ist offener Faschismus.

Der Islamische Staat und der Krieg in Syrien (und dessen für
Kriegszwecke zersetztes und verwertetes Volk) sind NUR deswegen
synchronisiert worden, weil die syrische Regierung den Staat Syrien
systematisch zersetzt hat: Krieg im Land gegen u.a. Jihadisten und
Religionen. Syrien solle NIEMALS in Verhandlungen über einen
Bundesstaat, der die Stämme und deren Religionen zusammenbringt
und also letztendlich die Legitimierung des Islamischen Staates
bewirkt (Austritts- und Beitrittsrecht für einen Bundesstaat),
gelangen.

Syriens Regierung wird permanent Krieg führen und damit die
gesamte Region nachhaltig zersetzen. Dabei helfen nun die Russen,
die ausschließlich an der Liquidierung des Jihadismus des Islamischen
Staates, der auch in für Russland wichtige Zonen wie Georgien aktiv ist,
interessiert sind. Bis dahin muss die Syrische Regierung, die Krieg im
eigenen Lande aus o.g. Gründen führt, zwingend im Amt bleiben.
Russland forciert also einen massiven Flächenbrand in der Region.
Das ist offener imperialer Faschismus.

Europa hat sich - im Gegensatz zu den USA, die sich im Zuge
der Liquidierung u.a. des World Trade Center in den USA und
anderen Einrichtungen der USA im Recht sehen, die Ursachen
des Krieges gegen die USA zu beseitigen, um diese aus der
Gefahrenzone zu bringen - nicht um den Flächenbrand in der Region
gekümmert. Das beweist die von Anfang an klare Situation in Afghanistan,
dass der dortige Jihadismus, der wie im Irak auf religiöse Stämme, die
NICHT als Bundesstaat organisiert sind, keinesfalls militärisch ausrottbar
ist. - Mit Europa sind die regierenden politischen Kasten der EU-Länder
gemeint, da das Europäische Parlament eine geringe, oder keine Rolle
spielt, wenn es um Krieg, den die Kasten führen WOLLEN, geht.

Die Flüchtlingskrise für Europa ist Ergebnis des Agierens der politischen
Kasten der EU - markant in der BRD ist die Kaste des Christjüdischen
Sozialismus, der in Alleinstellung der regierenden Macht als Monopol
der Kanzlerschaft klar festgelegt hat: Die BRD wird sich mit massiver
Zuwanderung beschäftigen, die die regierende Kaste z.B. im Zuge des
Afghanistankrieges und dessen Nachwehen mitbewirkt hat.

Klar ist auch, dass der Kommunistenblock in der Welt seine Aggressionen
so optimiert, wie die Politkasten der EU nicht in der Lage sind, die Realität
weder abbilden noch beherrschen zu können. - Russland pokert also mächtig.

Der Beitritt Frankreichs in das o.g. Chaos wird die EU als Leckerbissen der
Jihadisten ausgestalten, denn egal ob christjüdisch oder rechtsextrem - alle
diktatorischen Kasten, also mindestens der gesamte EU-Kern, werden vom
Krieg NIEMALS ablassen. Diesem ist Deutschland ebenfalls beigetreten,
denn der BRD-Bundestag wird wegen den christjüdisch-sozialistischen
Mehrheitsverhältnissen den Krieg in den Quellgebieten des Massenflucht
und damit deren Ursachen forcieren.

Genauso pervers ist der Ansatz der EU, der Türkei Geld für die Aufhaltung
der Massenflucht zu zahlen, damit die SYSTEMISCHE Unfähigkeit der EU
zu einem nachhaltigen Einwanderungsrecht derart kaschieren, dass die
Rechtsformen des Asyls, würden diese Formen in den USA angewendet
werden, der US-Regierung sofort den politischen Kopf kosten würde.

Fazit:

Die EU agiert systemisch klar faschistisch. Und davon profitieren der
Kommunistenblock und der radikale Islam weltweit. Will man diesen
ausrotten, müssen die EU - vor allem die BRD - systemisch verändert
werden: Regierende Politkasten und deren Lobbyisten sind auszurotten,
will man den radikalen Islam besiegen und dem Kommunistenblock
nachhaltig Paroli bieten.

Video       20151128 Frankreich USA - Terror-Ausrottung (3 Minuten, mit 5,5 MBytes) ...

01.12.2015 gegen-hartz.de

Die Regelsatzanpassung im Bereich Hartz 4 benutzt normierte und alle 5 Jahren aus einer Einkommens- und Verbraucherstichprobe
(EVS) zu ermittelnde Kenngrößen, deren Datenbasis 60.000 Haushalte liefern. Der Gesetzgeber hat im Sozialgesetzbuch XII
nicht festgelegt, in welchem Zeitraum verfügbare Daten in eine neu normierte Grundsicherung überführt werden müssen. Damit
kann das BRD-Arbeitsministerium einen von der 5-Jahresfrist abweichende Neunormierung festlegen.

Z.Z. gilt die Datenbasis von vor 7 Jahren, also 2008. Die Neunormierung anhand der verfügbaren Daten aus 2013 erfolgt
frühestens Anfang 2017, also mit dann mit mindestens 4 Jahre veralteten Daten, also maximal 1 Jahr vor der neuen Datenerhebung.

01.12.2015 vom Autor dieser Dokumentation

Bezieher der Grundsicherung, also auch Deutsche, werden Asylanten angepasst, denn die Asylleistungen für Nicht-Deutsche
basieren auf Grundsicherung von z.B. deutschen Arbeitslosen. Die Staatsangehörigkeit spielt dann also keinerlei Rolle.

Damit gilt: Asylanten werden systemisch ebenfalls mit veralteten Daten aktuell normiert, denn wenn der Vollzug der neuen
Normierung erst 2018 erfolgt, ist 1 Datenerhebung ohne deren Anwendung umgangen worden - ein effektiv kostensparendes
Ziel mit dem klaren Tenor: Hatte doch der BRD-Vizekanzler und SPD-Bonze Gabriel einst Teile des deutschen Volkes wegen
der Gesinnung als "Pack" bezeichnet. - Also: Soll das Pack doch arbeiten gehen ...

Das BRD-Arbeitsministerium wird von der identischen Politkaste, die Agenda 2010 implementiert lasen hat, regiert: SPD, die
Teil des die BRD und einige BRD-Länder regierenden Christjüdischen Sozialismus ist. In Berlin übrigens einst in der
Schwulenvariante des Sozialismus, z.B. in Form des glorreichen berliner BER-Flughafen).

25.05.2016 bundesregierung.de

Im Zuge der Masseneinwanderung in die BRD werden Flüchtlinge integriert,

wenn diese anerkannte Flüchtlinge oder subsidiär Schutzberechtigte sind (Asylanten mit guter Bleibeperspektive).
Die Aufenthaltsgestattung entsteht für Asylsuchende künftig grundsätzlich einheitlich mit Ausstellung des Ankunftsnachweises.
Aufenthaltsgestattung nennt man das Recht, sich zur Durchführung eines Asylverfahrens in Deutschland aufhalten zu dürfen (§ 55
Abs. 1 AsylG). Aufenthaltsgestattung heißt zugleich die Bescheinigung, die Personen erhalten, die in Deutschland einen Asylantrag
gestellt haben.

in dem diese dem Grundsatz von Fördern und Fordern untergeordnet werden:

- Asylanten haben Ansprüche und Pflichten.

- Asylanten haben die Pflicht, sich um Integration zu bemühen (Mitwirkungspflicht). Die Pflichterfüllung macht den Bezug
von Leistungen in voller Höhe möglich. Pflichtverletzung bewirkt Leistungskürzung.

- Asylanten haben die Pflicht, angebotene Arbeitsgelegenheiten anzunehmen, wenn es keine anerkannt-abweisende Gründe gibt.
Das gilt auch für Integrationskurse, deren Ziele u.a. ist, Deutschkenntnisse frühzeitig (spätestens nach 6 Wochen nach
Anerkennung des Flüchtlings) zu vermitteln. Der Bund legt ein Programm "Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen" für 100.000
Asylbewerber auf. Solche Beschäftigungsmöglichkeiten gibt es zum Beispiel in den Aufnahmeeinrichtungen. Die Flüchtlinge können
dabei frühestmöglich die Sprache und gesellschaftliche Grundregeln lernen. Niederschwellige Angebote können helfen, sie an den
Arbeitsmarkt heranzuführen.

- Asylanten können eine assistierte Ausbildung oder berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen nach 3 Monaten Aufenthalt in
Deutschland beziehen.

- Asylanten können von der Integration per Integrationskurse ausgeschlossen werden, wenn 2 Jahre ohne Inanspruchnahme
des Kurses vergangen sind: Der Teilnahmeanspruch an einem Integrationskurs erlischt dann.

- Asylanten können einen Orientierungskurs absolvieren, der in 100 Unterrichtseinheiten u.a. Werte vermittelt.

- Asylanten haben Anspruch auf eine Vermittlung in den 1. Arbeitsmarkt, wobei bereits vorhandene und konkurrierende Jobsuchende
nicht berücksichtigt werden. Es gilt:Wer zuerst kommt ... . Dieses Prinzip wird für die nächsten 3 Jahre und wird auch für
Leiharbeit angewandt. Eine Abweichung von diesem Prinzip ist nur möglich, wenn die regionale Arbeitsagentur das vorsieht.
Asylanten, die Berufe in Engpassberufen haben bzw. hoch qualifiziert sind, unterliegen weiter den bisher geltenden
Ausnahmeregelung in Engpassberufen und für Hoch qualifizierte wird verlängert.

- Asylanten werden von Duldung nachträglich ausgeschlossen, wenn
eine Ausbildung abgebrochen wurde.
eine Arbeitstätigkeit nach einer Ausbildung aufgelöst wird.
der Asylant wegen einer Straftat rechtskräftig verurteilt wurde.
Asylanten können unabhängig vom Lebensalter einen Anspruch auf Ausbildung haben. Über die Hälfte der Flüchtlinge sind
unter 25 Jahre, etwa zwei Drittel sind unter 34 Jahre alt. Asylanten sollen möglichst eine qualifizierte Berufsausbildung absolvieren.
Asylanten, die eine Ausbildung begonnen haben, werden für die Dauer der gesamten Ausbildung geduldet. Nach erfolgreichen
Ende der Ausbildung verlängert sich die Duldung um 2 Jahre, wenn der Ausbildung eine Erwerbstätigkeit folgt. In allen anderen
Fällen nach Ende einer Ausbildung verlängert sich die Duldung um 0,5 Jahre, wenn die Ausbildung nicht abgebrochen wurde.
Wird eine Ausbildung vorzeitig beendet und tritt keine Arbeitsaufnahme ein, endet die Duldung sofort.

- Asylanten können Berufsausbildungshilfe und Ausbildungsgeld nach 15 Monaten Voraufenthalt bekommen, wenn diese Asylanten
NICHT in einer Aufnahmeeinrichtung leben. Die 15-Monatsfrist verkürzt sich für o.g. Asylanten, die zusätzlich einen betrieblichen
Ausbildungsplatz, eine Einstiegsqualifizierung oder eine konkrete Zusage nachweisen können, auf 12 Monate.
Der Anspruch auf Berufsausbildungshilfe und Ausbildungsgeld erlischt 6 Jahre nach Beginn des Aufenthaltes des Flüchtlinges
in der BRD.

- Asylanten haben nur in Ausnahmefällen den Anspruch auf berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen.

- Asylanten erhalten nur dann eine unbefristeten Niederlassungserlaubnis, wenn der anerkannte Flüchtling Integrationsleistungen
erbracht hat. Die unbefristete Niederlassungserlaubnis wird Asylberechtigten und anerkannten Flüchtlingen aber erst
nach 5 Jahren Aufenthaltserlaubnis erteilt - vorbehaltlich der Erfüllung bestimmter Integrationsleistungen. Diese
5-Jahresfrist verkürzt sich auf 3 Jahre, wenn die Integration des Asylanten hervorragend durchgeführt wurde, z.B.
hervorragende Beherrschung der deutschen Sprache bei Deckung der Kosten des Lebensunterhaltes überwiegend
durch Entgelt aus eigener Arbeit (selbstständige Erarbeitung des Geldes).

- Asylanten unterliegen der Wohnsitzzuweisung:
Die freie Wahl des Wohnsitzes steht dem Asylanten NICHT zu, da Asylanten als auf das Bundesgebiet verteilbar gelten.
Der Wohnsitz wird so definiert, dass aus Sicht der Träger der Integration diese erleichtert wird. Diese Erleichterung
kann den Wohnsitz in Ballungsgebieten ausschließen, die sich dadurch weniger in soziale Brennpunkten wandeln.
Die Wohnsitzzuweisung gilt für den 1. Wohnsitz in der BRD für 3 Jahre. In dieser Zeit ist das Verlassen des Wohnsitzgebietes
nur nach anerkannten Gründen zulässig, wobei Härtefälle GRUNDSÄTZLICH nicht anerkennbar sind. Als anerkannter
Gründe gelten z.B.
eine Berufsausbildung.
eine sozialversicherungspflichtige Entgelttätigkeit, wenn diese ab 15 Wochenstunden und ein Entgelt ab einem Eurobetrag, der
dem monatliche Durchschnittsbedarf gemäß Sozialgesetzbuch (712 Euro) im Monat umfasst.

25.05.2016 vom Autor dieser Dokumentation

Folgende Asylanten-Regelungen sind für Langzeitarbeitslose in Hartz 4 abweichend geregelt:

- Asylanten haben die Pflicht, angebotene Arbeitsgelegenheiten anzunehmen, wenn es keine anerkannt-abweisende Gründe gibt.

Langzeitarbeitslose haben keinen Anspruch auch Ein-Euro-Job (Arbeitsgelegenheit) und können von diesen ausgeschlossen
sein. Für Langzeitarbeitslose ist bereits mehrfach bewiesen worden, dass Arbeitsgelegenheiten (mit Mehraufwandsentschädigung)
nicht systemisch zur Integration in den 1. Arbeitsmarkt führen.

Fazit: Asylanten und Langzeitarbeitslose konkurrieren um die Teilhabe am 1. Arbeitsmarkt, wobei Langzeitarbeitslose
schlechter gestellt sind.

- Asylanten können eine assistierte Ausbildung oder berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen nach 3 Monaten Aufenthalt in
Deutschland beziehen.

Langzeitarbeitslose sind systemisch von dieser Integration ausgeschlossen, wenn der Träger der Grundsicherung nicht
gesetzlich gezwungen ist, so zu integrieren. Das JobCenter kann z.B. eine Orientierungskurs anbieten, der dem
Langzeitarbeitslosen seine Fähigkeit zur beruflichen Eigenbewerbung belegen oder verbessern soll.

- Asylanten haben Anspruch auf eine Vermittlung in den 1. Arbeitsmarkt, wobei bereits vorhandene und konkurrierende Jobsuchende
nicht berücksichtigt werden. Es gilt:Wer zuerst kommt ... . Dieses Prinzip wird für die nächsten 3 Jahre und wird auch für
Leiharbeit angewandt. Eine Abweichung von diesem Prinzip ist nur möglich, wenn die regionale Arbeitsagentur das vorsieht.
Asylanten, die Berufe in Engpassberufen haben bzw. hoch qualifiziert sind, unterliegen weiter den bisher geltenden
Ausnahmeregelung in Engpassberufen und für Hoch qualifizierte wird verlängert.

Langzeitarbeitslose unterliegen nur nach Maßgabe des Trägers der Grundsicherung einer aktiven Integration in Arbeit
durch das JobCenter (Förderung). Förderung ist grundsätzlich ausschließbar und wird es auch nachweislich. Das SGB II
hat als Primat das Fordern implementiert, dessen Anwendung permanent ist.

- Asylanten können unabhängig vom Lebensalter einen Anspruch auf Ausbildung haben.

Langzeitarbeitslose haben nur dann einen Anspruch auf Förderung, wenn der Anspruch vom Träger der Grundsicherung
anerkannt wurde. In allen anderen Fällen muss der Langzeitarbeitslose seine Förderung aus dem Regelsatz des ALG II
bezahlen (unter Beachtung Zuflussprinzip), wobei es keine Rolle spielt, ob der Regelsatz überhaupt einen Sparanteil
für Integration in Arbeit hat.

- Asylanten haben nur in Ausnahmefällen den Anspruch auf berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen.

Langzeitarbeitslose haben nur dann einen Anspruch auf Förderung, wenn der Anspruch vom Träger der Grundsicherung
anerkannt wurde. In allen anderen Fällen muss der Langzeitarbeitslose seine Förderung aus dem Regelsatz des ALG II
bezahlen (unter Beachtung Zuflussprinzip), wobei es keine Rolle spielt, ob der Regelsatz überhaupt einen Sparanteil
für Integration in Arbeit hat.

- Die freie Wahl des Wohnsitzes steht dem Asylanten NICHT zu, da Asylanten als auf das Bundesgebiet verteilbar gelten.

Langzeitarbeitslose dürfen das Wohngebiet (auch zu Urlaubszwecken) nur dann länger verlassen, wenn der Träger
der Grundsicherung die Gründe für das Verlassen VORAB anerkannt (beachte Kosten der Unterkunft).

Der Autor dieser Dokumentation hat o.g. Regelungen für Arbeitslose in Teilen der Webseite des Autor dieser
Dokumentation bewiesen (Themen wie SGB-II-News, Systemänderung für Langzeitarbeitslose, Asyl, Zuflussprinzip,
SGB-II-Vollzug, Rechtstabilität etc.). Schwerpunktthemen sind dabei: Systemänderung für Langzeitarbeitslose und
das Thema Zuflussprinzip.

19.09.2016 Vom Autor dieser Dokumentation

Feststellung im Zuge der Landtagswahl in Berlin vom 18.09.2016

(SPD und CDU haben keine Mehrheit. Mehrheiten wären
SPD + CDU + AfD
SPD + CDU + Grüne
SPD + CDU + Linke
SPD + Grüne + Linke
SPD + Grüne + AfD
Opposition wäre mit über 36% der Sitze: Linke + AfD + FDP)

Die Eurozone ist vom deutschen Christjudentum geprägt. Opportunisten wie
Frankreich und andere, dem deutschen Analkult huldigende Eurostaaten
werden auf keine Fall dafür sorgen, dass die Eurozone den Bach runter
geht, solange die objektiven Anzeichen zum Zweck der Verwertung der
Zone ignorierbar sind. Und: Wenn die Eurozone zerfällt, dann will es
keiner gewesen sein und man zeigt auf Griechenland,

Das deutsche Christjudentum in Form der BRD-Kanzlerschaft ist fest im
analen Rest der Eurozone verankert, solange die Eurozone am Leben
gelassen werden kann. Niemand kann diese Verankerung lösen und
systemisch zerschmettern. Alle sind Opportunisten vom Feinsten.

Die BRD muss also auch zukünftig christjüdisch regiert werden. Für Merkel
gibt es keinen Ersatz. Merkel ist auf Opportunismus der Analpolitiker
wie SPD und Grüne angewiesen, um den "Sozialstaat" optimiert normieren
zu können. Und: Das deutsche Volk ist ein Führervolk und wählt natürlich
nachhaltig - auch mal nicht ausreichend - seinen christjüdischen Peiniger.
Ein charakter- und Nationalstolz loses Volk. Andere Strömungen im Volk
werden nur dann assimiliert, wenn sie sich als verwertbar eignen, also
Opportunisten sind.

Ein BRD-Bundesland wird nur dann opportunistisch zur Notwendigkeit der
christjüdischen Führens passen, wenn im Bundesland das Christjudentum
mitregiert, um so das System des Opportunismus stabil zu halten.
Und: Man kriecht den Christjuden in den Arsch, um am Verwertungskuchen
teilhaben zu können - natürlich im Rahmen der Gewissensfreiheit von
Abgeordneten und natürlich auch im Rahmen der Freiheit für diejenige
Strömungen, die als Religion zum Christjudentum kompatibel sind bzw.
von letzterem bereits assimiliert wurden. Dieser systemische Größenwahn
des politischen Daseins des deutsche Volkes wird andere Religionen
wie die des Kommunismus nur dann verwerten wollen, wenn die selektierten
Religionen sich z.B. gegenseitig Schach Matt setzen werden: Z.B.
Linke und AfD im BRD-Bundesland Berlin.

Da im BRD-Bundesland Berlin die Regierung aus Christjudentum und assimilierten
Opportunisten SPD und Grüne eine Mehrheit im Parlament haben kann,
muss auf Rot-Rot-Grün geschissen werden.
Nur: Die Grünen in Berlin lehnen diese Regierung ab und setzen auf
den Agenda-2010-Kommunismus, eine andere Form des Sozialfaschismus
in Deutschland.

Der die BRD regierende Christjüdische Sozialismus wird also lädiert.
Sollte sich das im Bundestag auswirken, wird die BRD-Kanzlerin nicht
mehr zu nächsten Wahl der Kanzlerschaft antreten, da die
Verwertungsbedingungen der Eurozone und des deutschen Volkes sich
erschweren. Viele Köche verderben den Brei. Und Krähen hacken sich aus
Gier sehr wohl die Augen aus.

Die Eurozone ist vom deutschen Christjudentum geprägt. Opportunisten wie
Frankreich und andere, dem deutschen Analkult huldigende Eurostaaten
werden auf keine Fall dafür sorgen, dass die Eurozone den Bach runter
geht, solange die objektiven Anzeichen zum Zweck der Verwertung der
Zone ignorierbar sind. Und: Wenn die Eurozone zerfällt, dann will es
keiner gewesen sein und man zeigt auf Griechenland .......

19.09.2016 berliner-zeitung.de

Landtagswahl Berlin 2016, vorläufiges Ergebnis

Wählerstimmenanteile

SPD 21,6%
CDU 17,6%
Linke 15,6%
Grüne 15,2%
AfD 14,2%
FDP 6,7%
Piraten 1,7%
Sonstige gesamt 7,4%

Sitzanteile im Landtag (Sitze nur wenn Wählerstimmanteile > 5%, wegfallende Wählerstimmanteile erhöhen Sitzplätze)

160 Plätze im gesamten Landtag, davon

SPD 38 Plätze
CDU 31 Plätze
Linke 27 Plätze
Grüne 27 Plätze
AfD 25 Plätze
FDP 12 Plätze

gültige Kombinationen zur Erreichung der absoluten Mehrheit mit 81 Plätzen:

SPD + CDU mit jeder einzelnen weiteren Partei.
SPD + Linke + Grüne.
SPD + Linke + AfD
SPD + Grüne + AfD
FDP nur mit SPD + CDU.

Da SPD mit größtem Wähleranteil, bestimmt die SPD den Regierungschef und mit wem die SPD koaliert.

02.02.2017 Christliche Ehrung der BRD-Kanzlerin Merkel (ARD-Radio)

Die BRD-Kanzlerin Merkel wurde für ihre christliche Politik geehrt.
Aus christlicher Sicht agiert die Kanzlerin im Rahmen von Recht und Verfassung
z.B. in der Masseneinwanderung in die BRD.

Die Ehrung erfolgt unter dem Preis-Motto: Politik ist nichts anderes als angewandte Religion.

Audio       20170202 Christliche Ehrung BRD-Kanzlerin Merkel (3 min, mit 1 MByte) ...

Tx     20170201 Merkel Dankesrede zur Verleihung Bolz-Preis

09.02.2017 Flüchtlinge in Berlin - Neue Bürger suchen Arbeit (ARD-Radio)

Nachfolgend Informationen aus einem Ausschnitt aus der Sendung aus Berlin.
Im Ausschnitt kommen zu Wort

Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales in Berlin, Elke Breitenbach (DIE LINKE).

geboren am 30.03.1961 in Frankfurt/ Main
1981-1989 Studium der politischen Wissenschaft an der Freien Universität Berlin, Abschluss Diplom
seit 2003 Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin
2003-2008 Mitglied des Parteivorstands der PDS (ab 2007 DIE LINKE)
seit 2012 stellvertretende Landesvorsitzende DIE LINKE Berlin
seit seit 08.12.2016 Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales in Berlin

Chef der Geschäftsleitung der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg, Bernd Becking.

Fakten aus dem Audio

In Berlin werden Flüchtlinge als "Neubürger" bezeichnet,

In 2015 wanderten 55.000 Flüchtlinge in Berlin ein.

Z.Z. wandern pro Monat 1200 Flüchtlinge nach Berlin ein.

Von den aktuell registrierten Flüchtlingen

sind 35.000 arbeitsmarktfähig, die spätestens in 5 Jahren am Arbeitsmarkt tätig sind.

haben max. 15% haben schulische oder akademische Ausbildung, an die angeschlossen
werden kann.

Es herrscht Mangel an der Möglichkeit, dass Unternehmer die Chance geben,
dass sich Flüchtlinge in den Betrieben ausprobieren können, wobei die
Asylanten berufsbezogene Sprachkurse besuchen müssen. Diese Maßnahmen
dienen der schnelleren Teilnahme an Berufsausbildung und damit am
Arbeitsmarkt (in Arbeit bringen).

Realbeispiel der Selektion von Afghanen in der Integration von Asylanten
(Arbeit, Wohnung) (Audio-Position 00:01:28, 00:03:24, 00:07:26, 0:10:29
(stunde:min:sec))

Realbeispiel autodidaktisches Anlernen der deutschen Sprache (00:02:20)

In Berlin müssen Asylanten betreut werden, die nur eine Duldung bekommen
und wegen sicherer Herkunft des Landes, aus dem geflohen wurde, die
BRD wieder verlassen werden muss - z.B. Afghanistan.

Die Betreuung wird von Berlin vollzogen: Deutschkurse werden
von Berlin finanziert, um eine laut Bundesrecht nicht zu vollziehende
Integration per Sprache zu umgehen. Die Finanzierung ist nicht
bedarfsgerecht. Daher wird jemand, der bereits eine Ausbildung hat,
eher finanziert. Dazu gibt es viele Beratungsstellen. Letztendlich
sind Bundesrechte nicht umgehbar, so dass die Betreuung Stückwerk
bleibt.

Die Arbeitsagentur in Berlin fördert die Aufnahme einer Ausbildung,
kann aber Sprachausbildung mangels Bundesrecht nicht fördern. Daher
bittet die Arbeitsagentur, dass die Kommune die Finanzen für die Förderung
der Sprache bereitstellt. Was das Bundesrecht zulässt, ist die in der
Berufsausbildung berufliche Sprachförderung.

Die Arbeitsagentur bietet nur für Neuankömmlinge Orientierungskurse an.

Berlin will ein Gesamtkonzept umsetzen: Beratungsnetz und Überführung in die
JobCenter: Der Zugang für Ausbildung und Arbeit ist zentral für Integration.

Die Arbeitsagentur Berlin stellt fest:

- In der Integration in Arbeit per Grundsicherung werden in Berlin Inländer
und Asylanten GLEICHGESTELLT. DAS IST POLITISCH GEWOLLT.

- Für dieses Klientel sind DEFINITIV ausreichend Finanzen verfügbar.
Die Finanzen werden an den BEDARFEN der Betroffenen.

- In 2017 sind für Qualifizierungsmaßnahmen 0,9 Milliarden Euro für den
Großraum Berlin-Brandenburg verfügbar.

- Die für Qualifikation verfügbaren Finanzen reichen regelmäßig aus.

(00:12:49)

Berliner Senatorin für Integration stellt fest:

- Die Arbeitsgelegenheit nach SGB II ist für eine Übergangszeit anwendbar,
ist aber regelmäßig kein Weg zur beruflichen Perspektive

(00:13:42)

Hinweise:

Angesichts der massenhaften Verfügbarkeit von verwertbaren Flüchtlingen,
die am Arbeitsmarkt verfügbar gemacht werden und die Geburtenrate
in der BRD aufpolieren, ist es klar, dass lästige Asylanten aus
Krisengebieten, wo die BRD nicht absehbar Investitionen zum Aufbau der
dortigen Gesellschaft tätigen kann - z.B. Afghanistan - in ihr Land abgeschoben
werden, solange nicht andere die Integration der Abzuschiebenden bezahlen - z.B.
per Ehrenamt oder aus kommunalen Steuern. Syrien dagegen wird absehbar zig
Milliarden Euro Invest benötigen - ein zukünftiger Exportmarkt der BRD.
Um diesen abzusichern, werden im Asylrecht selektiert - Asylant gegen Asylant
ausgespielt - Volksvermögen verbraten und Kräfte der gesellschaftlichen Strukturen
verwertet (Ehrenamt etc.).

Und auch aus diesem Grund sich Langzeitarbeitslose den Asylanten gleich gestellt:
Grundsicherung systemisch im Asylrecht.

Dass kommunale Ressourcen für Längszeitarbeitslose UND Asyl gleichwertig
verfügbar sind, ist ZWINGEND anzuzweifeln Es gibt zu viele Langzeitarbeitslose und
darunter ältere Langzeitarbeitslose. Für diese ist sie Integration in Arbeit bereits vor
der Masseneinwanderung systemisch verändert worden, denn gerade im Bereich
Qualifizierung wurde massiv eingespart, um u.a. Verwaltungskosten zu decken.

Was völlig ausgeschlossen werden kann: Derjenige, der die Flüchtlinge in das Land
geholt hat, ist auch für die Bereitstellung der notwendigen Ressourcen verantwortlich.
Vielmehr gilt: NUR WEIL es keine zwingende Verantwortungskette gibt und nur WEIL
es in der BRD systemisch möglich ist, fremde Ressourcen - die des Deutschen Volkes - zu
verwerten, sind die Flüchtlinge in das Land gelassen worden, OHNE mit irgendwelchen
Konsequenzen rechnen zu müssen, da sich Gegenströmungen wie Pegida oder AfD früher
oder später WEGEN DES systemischen Schutzes der herrschenden Elite assimilieren
lassen - GIER NACH MACHT.

Und: Auch wenn das Deutsche Volk traditionell IMMER "Volksparteien" gewählt
hat, die kumulativ aggressiver die Elite-Interessen machtvoller umsetzen - vor allem mit
Religion - ist das Deutsche Volk allerdings selbst an der aktuellen Situation nur begrenzt
schuldig. Was die Deutschen schon immer kennzeichnet: Ein Volk ohne Nationalstolz, der
zu gemeinsamen Aktionen führt, die Systemänderungen ZUM WOHL der eigenen
Bevölkerung und der Nachbarn nachhaltig umsetzen. - Man lese die politischen Briefe
von Heinrich Heine, beschäftige sich mit der Weimarer Republik, oder
erinnere sich an die kommunistische Religion in der Ostzone Deutschlands.

WER MIT DEUTSCHEN agieren will, MUSS VORHER um das eigene Risiko WISSEN.

Audio       20170209 Gleichstellung Arbeitslose mit Asylanten (15 min, mit 5,5 MBytes) ...

12.02.2017 dradio.de

Die BRD erhält nun den nächsten Bundespräsidenten. Steinmeier folgt Gauck. Steinmeier wurde von der BRD-Bundesversammlung
mit fast 75% Zustimmung gewählt (Christen, SPD, FDP, Grüne).

12.02.2017 de.wikipedia.org/wiki/Frank-Walter_Steinmeier

"Frank-Walter Steinmeier"

...

"Öffentliche Ämter

Von 1993 bis 1994 war Steinmeier Leiter des persönlichen Büros des niedersächsischen Ministerpräsidenten, danach
Ressortkoordinator. 1996 wurde er zum Staatssekretär und Leiter der niedersächsischen Staatskanzlei ernannt. Im Anschluss an die
Wahl von Gerhard Schröder zum Bundeskanzler im Jahr 1998 folgte ihm Steinmeier nach Bonn. Im November 1998 berief ihn Gerhard
Schröder zum Staatssekretär im Bundeskanzleramt und Beauftragten für die Nachrichtendienste.

Nach dem Rücktritt des Kanzleramtsministers Bodo Hombach wurde Steinmeier am 7. Juli 1999 Chef des Bundeskanzleramtes. Auf
eine gleichzeitige Ernennung zum Bundesminister für besondere Aufgaben verzichtete man. Steinmeier war auch hier ein enger
politischer Vertrauter Schröders. Er wirkte meist als Manager im Hintergrund und repräsentierte als Politiker den Typus des
Machtmaklers. Zudem schrieb er Strategiepapiere der SPD wie:

Reform des Renten- und Gesundheitssystems im Dezember 2002
Agenda 2010 (Mitarbeit bei der Konzeption)

Er gehörte dem Steuerungskreis zur Umsetzung der Hartz-Reformen an und war an der Vorziehung der Steuerreform 2003 beteiligt.

In seiner Funktion als Kanzleramtschef saß Steinmeier dem sogenannten "Steinmeier-Kreis" vor, dem Schröders Büroleiterin Sigrid
Krampitz, Wirtschaftsminister Wolfgang Clement, Regierungssprecher Béla Anda, Thomas Steg, der Planungschef Henry Cordes und
der Kommunikationsberater des Kanzlers Reinhard Hesse angehörten. Hier wurden unter Steinmeiers maßgeblicher Mitwirkung
politische Lagebeurteilungen sowie politische Reaktionsmuster und Strategieentwürfe für die Regierung Schröder erarbeitet.

Steinmeier gilt als durchsetzungsfähiger Pragmatiker. Bereits in den sechs Jahren als Kanzleramtschef und Geheimdienstkoordinator
sammelte er außenpolitische Erfahrungen, da er hier erweiterten Zugang zu Informationen über die politische Weltlage hatte. Nach den
Terroranschlägen am 11. September 2001 war er im Krisenstab mit Kanzler, Außen-, Innen- und Verteidigungsminister eingebunden.
Steinmeier leitete lange Jahre die sogenannte Staatssekretärsrunde, in der die Themen des Bundeskabinetts besprochen wurden. In der
Staatssekretärsrunde für Europafragen gab er als Kanzleramtschef oft den entscheidenden Ausschlag in der Abstimmung zwischen
konkurrierenden Ressorts.

Am 22. November 2005 wurde Steinmeier als Bundesminister des Auswärtigen in das von Bundeskanzlerin Angela Merkel geführte
Kabinett berufen. Für die Öffentlichkeit kam Steinmeiers Ernennung überraschend, da er vorwiegend als Vertrauter Schröders bekannt
war. Seine Ernennung zum Außenminister löste in Fachkreisen vorwiegend positive Reaktionen aus, so auch seitens Hans-Dietrich
Genschers. Steinmeier war im ersten Halbjahr 2007 Präsident des Rats der Europäischen Union.

Nach dem Rücktritt Franz Münteferings übernahm Steinmeier am 21. November 2007 die Funktion des Vizekanzlers. Nach dem
Zustandekommen der CDU/CSU-FDP-Koalition auf Grund der Bundestagswahl 2009 wurde Steinmeier am 27. Oktober 2009 aus
seinem Amt als Bundesminister entlassen.

Nach der Bestätigung des Koalitionsvertrags zwischen SPD und CDU/CSU infolge der Bundestagswahl 2013 durch die SPD-Basis am
14. Dezember 2013 wurde bekannt, dass Steinmeier im dritten Kabinett Merkel ins Auswärtige Amt zurückkehren sollte. Am 27.
Januar 2017 trat er von seinem Amt als Außenminister zurück. Sein Nachfolger wurde Sigmar Gabriel.

Er ist Mitglied im Präsidium der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen.

Als Schirmherr von Jugend gegen AIDS unterstützt Frank-Walter Steinmeier ein von Jugendlichen initiiertes und geführtes Projekt,
welches Aufklärungs- und Präventionsarbeit auf Augenhöhe betreibt."

...

12.02.2017 morgenpost.de

Antrittsrede des neuen BRD-Präsidenten, Steinmeier, vor der BRD-Bundesversammlung - u.a.

"Ich danke allen, die mich gewählt haben, für ihr Vertrauen. Und denen, die mich nicht unterstützt haben, gebe ich ein Versprechen: In
gleichem Respekt vor allen demokratischen Parteien, vor Regierung und Opposition, in Respekt vor dem Vielklang der Stimmen in
unserer Demokratie, werde ich dafür arbeiten, auch Ihr Vertrauen zu gewinnen."

"Aber viele fragen auch: Was ist eigentlich der Kitt - der Kitt, der unsere Gesellschaft im Kern zusammenhält? Und hält dieser Kitt
auch für die Zukunft? Andere fragen: Wenn die Welt unsicherer wird, und wenn unser Land mit dieser Welt so eng verflochten ist,
was bedeutet das für unsere Sicherheit, für unsere Zukunft? Diese Sorgen spüre ich in unserem Land, und ich nehme sie ernst."

"Meine Damen und Herren: Ist es nicht erstaunlich - ist es nicht eigentlich wunderbar, dass dieses Deutschland, "unser schwieriges
Vaterland", wie Gustav Heinemann es nannte, für viele auf der Welt ein Anker der Hoffnung geworden ist?
Wir machen anderen Mut - nicht weil alles gut ist in unserem Land. Sondern weil wir gezeigt haben, dass es besser werden kann!"

"Wir brauchen den Mut, zu sagen, was ist - und was nicht ist! Der Anspruch, Fakt und Lüge zu unterscheiden, das Vertrauen in die
eigene Urteilskraft - sie sind das stolze Privileg eines jeden Bürgers, und sie sind Voraussetzung von Demokratie."

"Und wir brauchen den Mut, zu bewahren, was wir haben! Freiheit und Demokratie in einem vereinten Europa - dieses, unser
Fundament wollen wir verteidigen. Es ist nicht unverwundbar - aber es ist stark."

"Deshalb, liebe Landsleute: Lasst uns mutig sein! Dann ist mir um die Zukunft nicht bange."

12.02.2017 vom Autor dieser Dokumentation

Um zu sagen, was ist, und was nicht - z.B.

Steinmeier vertritt Agenda 2010 nicht nur, er ist an der Implementation von Armut aktiv beteiligt.

Steinmeier lügt, wenn er behauptet, dass die BRD für viele auf der Welt ein Anker der Hoffnung geworden ist.

Die Terroristen von 09/11 hatten in der BRD einen exzellenten Ruheraum und waren integriert.

Die Finanzkrise ab 2008 war und ist unter massiver Beteiligung der BRD aktiv - inklusive das Elend in Griechenland.

Steinmeier was als Kanzleramtsminister aktiv an der Überwachung durch USA und BRD beteiligt.

Steinmeier ist es als Außenminister der BRD nur gelungen, Sanktionen gegen Russland zu legitimieren, ohne
den Ukraine-Krieg einzuschränken. Gleiches Versagen gilt in der Massenweinwanderung.

Was in Deutschland nur sicher ist: Wenn es keine Systemänderung ohne Christjuden und Assimilierte gibt,
wird Deutschland dunklebraun. Die Anfänge der SA auf des Straße sind per Pegida-Bewegungen schon
lange gegeben und haben politischen Rückhalt in der AfD ... Es geht voran. Und jeder kann es sehen: Man kommt nicht vorbei.
Wer kann, sollte sich auf das nachhaltige Verlassen Deutschlands vorbereiten. Es ist wie bei einem Schlangenei ...

Wer Christjuden und Assimilierte wählt, wählt weiter den offenen Faschismus in der BRD.

In Deutschland ist nun neben der Agenda 2010-Systematik die Masseneinwanderung als Systemkomponenten, in deren
Sachen das Deutsche Volk nichts mitzusprechen hat, aber davon betroffen ist, unumkehrbar implementiert.

Deutschland ist auch als Gottesstaat ein Sumpf und die Hydra der EU.

Es lohnt sich, der Elite anzugehören, die Deutschland spaltet: Höchste Ehren den Opportunisten und optimale Randständigkeit
in der Bevölkerung. Das führt dorthin, wohin es Deutschland schon oft geführt hat und von dort Deutschland bisher lädiert bzw. fast
ausgerottet wiedergekehrt ist. - Diesmal wird des die Wiederkehr als islamische (Terror)Hochburg, von der Türkei aus gesteuert, sein.

27.02.2017 faz.net

Kosten der JobCenter

Der Gesetzgeber hat festgelegt, dass das jeweilige JobCenter die Kosten der Integration in Arbeit deckungsfähig zu den
Kosten der Bereitstellung der Integration in Arbeit (Personalkosten, Energiekosten, Verwaltungskosten) sein müssen.
Zugleich ist es dem jeweiligen JobCenter freigestellt, Finanzen aus bzw. in die Integration in Arbeit umzuverteilen. Ziel dieser
Maßgaben ist es, dem jeweiligen JobCenter die Kontrolle über die Art der Kosten zu überlassen - z.B. Kosten der
Integration in Arbeit per Eingliederungsmaßnahmen oder Kosten der Integration in Arbeit als Personalaufwand des JobCenters.

Real hat der Gesetzgeber damit folgende Konstellationen zugelassen:

In 2016 haben die bundesweit 404 JobCenter 5,1 Milliarden Euro Bundesmittel für Personal- und Verwaltungskosten erhalten, aber
5,864 Milliarden Euro tatsächlich ausgegeben, da Finanzen der Förderung von Langzeitarbeitslosen um 0,737 Milliarden
Euro gekürzt wurden.

In 2016 haben die bundesweit 404 JobCenter 4,5 Milliarden Euro Bundesmittel für Eingliederungsmaßnahmen erhalten, aber
3,4 Milliarden Euro für Eingliederungsmaßnahmen ausgegeben und 0,363 Milliarden Euro gar nicht ausgegeben und den
Rest für Personal- und Verwaltungskosten ausgegeben.

01.03.2017 faz.net

Der Chef der Bundesagentur für Arbeit, Weise, stellt fest:

Die Erhöhung der Verteilung von Sozialleistungen schafft mehr Bezieher von Sozialleistungen: "Mehr Verteilung schafft
Leistungsempfänger statt Leistungserbringer". Was zugleich nicht geschaffen wird, sind sichere Arbeitsplätze. Und:
Die Mehrverteilung wird von Steuer- und Beitragszahlern finanziert.

Transferleistungen sind für Arbeit sinnlos. Arbeit benötigt vielmehr:

das Bewusstsein, gebraucht zu werden.
politischen Priorität für Bildung.
gute Bezahlung.
gute Infrastruktur.
Leistungsanzeie schaffende Steuerpolitik.
Steuerpolitik, die dem Gemeinwohl verpflichtet.

01.03.2017 vom Autor dieser Dokumentation

Weise ist Mitglied der CDU und des Kuratoriums von ProChrist.

09.06.2010

Die Bundesregierung hat am 09.06.2010 ihre Auffassung über solide Finanzen, für Wohlstand und soziale Sicherheit dargelegt - u.a.:

"In unserem Land haben sich in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten Entwicklungen verfestigt, die der notwendigen
Erneuerung unserer erfolgreichen Wirtschaftsordnung im Wege stehen und deshalb zu korrigieren sind: Derzeit gibt es Fehlanreize,
die für die Betroffenen mit einer ganzen Reihe staatlicher Transfers einhergehen. Deswegen müssen wir den Sinn sozialer
Leistungen regelmäßig dort hinterfragen, wo sie weder vor existenziellen sozialen Bedrohungen schützen und soziale
Aufstiegschancen eröffnen, sondern gesellschaftliche Randständigkeit verfestigen und verstetigen."
"Der staatliche Beitrag zur Rentenversicherung für Hartz IV-Empfänger wird abgeschafft. Wer ein Jahr Arbeitslosengeld II bezieht,
erwirbt gegenwärtig einen zusätzlichen Rentenanspruch von etwa 2,20 Euro monatlich. Das hilft dem einzelnen
Langzeitarbeitslosen nicht, im Alter eine auskömmliche Rente zu erreichen."

01.03.2017 faz.net

Mindestlohn in der EU

22 von 28 Ländern haben den gesetzlichen Mindestlohn (Brutto pro Stunde) z.B.

Luxemburg 11,25 Euro.
BRD 8,84 Euro
Spanien 4,29 Euro
Griechenland 3,35 Euro
Polen umgerechnet 2,65 Euro
Rumänien 1,65 Euro
Bulgarien 1,42 Euro.

07.03.2017 dradio.de

Im Zuge der Masseneinwanderung in die EU interniert Ungarn ab sofort vorhandene und neu eintreffende Flüchtlinge,
deren Asylverfahren nicht endgültig entschieden sind, in Schiffscontainern, die in Transitzonen an der Grenze zu Serbien
aufgestellt sind.

07.03.2017 bundesregierung.de

Die BRD-Kanzlerin stellt fest:

Die EU-Staaten haben Verantwortung für die Zukunft der EU als "Friedenswerks".

Europa ist in seiner Entwicklung zu teilen: Europa der "verschiedenen Geschwindigkeiten", damit Europa weiter entwickelbar ist,
in dem Teile Europas voran gehen UND zugleich nationale Entwicklungen in der EU gestärkt werden.

Herausforderungen für Europa sind:

Globalisierung,

wirtschaftliche Dynamik,

Klimaschutz,

Migrationsdruck,

Kampf gegen den Terrorismus,

Unzufriedenheit,

Arbeitslosigkeit,

Sorgen um die Stellung der EU in der Welt,

das Ausscheiden Großbritanniens aus der EU.

Es gehe um die Bürgerinnen und Bürger: "Das Wohl des eigenen Landes und das Wohl der Europäischen Union sind zwei Seiten ein
und derselben Medaille".

07.03.2017 vom Autor dieser Dokumentation

Dass es um die Bürgerinnen und Bürger, das Wohl des eigenen Landes und das Wohl der Europäischen Union geht, ist
nachweislich gelogen - z.B. Stichwort Vergesellschaftung der Schuldenkrise wie die von Griechenland. Oder: Massenaufkauf
von Wertpapieren durch gedrucktes Geld der EZB und Haftung für diese durch die Völker der Eurostaaten.

Dass die Masseneinwanderung in die EU ein EU-weites Zündeln unter der Bevölkerung verursacht hat, ist bewiesen - Stichwort
Deutschland und dessen gewollt unkontrollierte Masseneinwanderung des Islam in den christjüdischen Gottesstaat BRD.

Dass die Deutschen mal wieder und immer wieder fremde Nationen dominieren, ist ein alter Hut - z.Z. in neuem Gewand:
Stichwort Masseneinwanderung.

07.03.2017 morgenpost.de

Urteil EuGh - Die Limitierung des EU-Visakodex auf 90 Tage für geplante Aufenthalte in der EU begründet nicht die
Notwendigkeit, dass Flüchtlinge, die für mehr als 90 Tage in die EU einwandern wollen, um das geplante Asylverfahren
mit Antrag auf Asyl vollziehen zu können, ein längeres Visum erhalten. In der EU gilt vielmehr das Recht der Nationalstaaten,
denen es überlassen ist, über die Visa-Vergabe in den Auslandsvertretungen des betroffenen EU-Staates zu entscheiden.

07.03.2017 vom Autor dieser Dokumentation

Das Urteil ist ein Meilenstein, denn nun sind höchstrichterlich die Konditionen der Masseneinwanderung in die EU bewertet worden:

Das jeweilige EU-Land kann legale Einwanderung von Flüchtlingen per Visumvergabe vorab zulassen, oder die illegale
Einwanderung über die Grenzen der EU (z.B. Mittelmeer-Route) vorziehen.

Das jeweilige EU-Land ist berechtigt, seine eigene Einwanderungspolitik so festzulegen, dass der legalen, oder illegalen oder
dem Wegfall von Einwanderung durch Flüchtlinge der Vorzug gegeben wird. Damit spielen EU-weite Regelungen eine
untergeordnete Rolle, wenn die Einwanderung legal erfolgen soll, oder gar zu unterbinden ist.

Die BRD-Regierung hat für Deutschland im EU-weiten Alleingang beschlossen, Masseneinwanderung legal und illegal
in die EU zu vollziehen und verlangt daher, dass andere EU-Staaten mitziehen (Quotierung der Flüchtlinge). Dieses Vorgehen
der BRD-Regierung, die nach ihrer Sicht verfassungskonform handelt und daher eine Befragung des Deutschen Volkes auf
Masseneinwanderung u.a. des islamischen Kulturkreises in die BRD, wo das Christjudentum die dominierende Religion ist,
nicht vollziehen muss (die BRD-Kanzlerschaft hat das Entscheidungsrecht zur Ausrichtung der Politik der BRD-Regierung).

Die Aussetzung der legalen Einwanderung per Visum erlaubt es, dass die Massentötungen im Zuge der Massenflucht über das
Mittelmeer nachhaltig vollzogen wird und somit nachhaltig die Geschäftsgrundlage für Schlepper bleibt.

Dass das EU-Recht eine Masseneinwanderung per Visum nicht vorsieht, macht die EU zu einer faschistischen Zone,
wobei die BRD die EU dominiert. Damit gilt zwingend: Die Masseneinwanderung in die BRD basiert nicht auf EU-
Handlungsfähigkeit, infiltriert aber die gesamte EU. Da EU-Staaten nationalrechtlich allein handeln dürfen, ist die
Spaltung der EU systemisch implementiert: Der Ostblock in der EU wehrt sich erfolgreich gegen die faschistische
Politik der BRD und schottet sich ab. Letztendlich wird der EU-Austritt des Ostblockes relevanter.

Die Politik der BRD-Kanzlerschaft muss also andere Interessen haben. Das beweist sich auch ganz klar in der
Spaltung der EU in Teile mit verschiedenen Entwicklungsbedingungen (der Mehrfach-Geschwindigkeiten).

Diese perverse Politik ist deutsch. Und deutsch wird die EU, wenn die Nationalstaaten den Briten nicht folgen
und in der EU bleiben.

Die EU zündelt schritt für schritt: Systemisch.

Wenn die US-Regierung der BRD den Wirtschaftskrieg per Handelsüberschuss der BRD z.B. in die USA
vorwirft, dann zeigt das die nachhaltige Unfähigkeit der USA, den eigenen Binnenmarkt konkurrenzfähig zu halten.
Die USA sind also neben China auch von der BRD abhängig - und die USA haben damit das EU-Problem
direkt am Hals - mit oder ohne TTIP. Nur: Trump kann das seinem Volk nicht plausibel machen. Kein US-Präsident
wird das können. Also wird getäuscht - so wie in der BRD das deutsche Volk verwertet wird.

Wer sich mit Deutschen einlässt, muss vorher wissen, was passiert. Trump ist offensichtlich genauso schlau wie
Obama. Da helfen auch keine Importsteuern auf deutsche Exporte.

Es geht voran ! Der kalte Krieg in bester Flamme.

22.03.2017 faz.net

Der türkische Staatspräsident Erdogan stellt gegenüber den Europäern fest:

Die Türkei sei kein Land, mit dessen Ehre gespielt werden dürfe. "Wenn Sie sich weiterhin so verhalten, dann wird morgen weltweit
kein Europäer, kein Bürger des Westens in Sicherheit und Frieden die Straßen betreten können". "Wenn sie diesen gefährlichen Weg
weitergehen, werden sie großen Schaden erleiden."

"Wir als Türkei rufen Europa auf, Demokratie, Menschenrechte und Freiheiten zu respektieren."

22.03.2017 vom Autor dieser Dokumentation

Die Türkei ist ein islamischer Gottesstaat, der in der BRD die doppelte Staatsbürgerschaft genießt.

22.03.2017 bundespraesident.de

Vereidigung des Bundespräsidenten Steinmeier und seine Antrittsrede - u.a.

zum Vorgänger Bundespräsident a.D. Gauck:

"Sie haben die Einheit des Staates verkörpert und befördert, einschließlich dessen, wofür unser Gemeinwesen steht und weltweit
geachtet wird: Freiheit und Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Menschenrechte."

"Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und Menschenrechte verteidigen - diese Aufgabe bleibt!"

"Die Geschichte der Märzrevolution, an die erinnert wurde - und erst recht die der Weimarer Republik -, zeigen doch, dass die
Demokratie weder selbstverständlich noch mit Ewigkeitsgarantie ausgestattet ist. Dass sie - einmal errungen - auch wieder verloren
gehen kann, wenn wir uns nicht um sie kümmern."

"Die liberale Demokratie steht unter Beschuss", so hat es Joachim Gauck in seiner Abschiedsrede ausgedrückt. Ja, sie steht unter
lautem Beschuss von Radikalismus und Terrorismus. Vom Machthunger der Autokraten, die - rund um die Welt - einer freien
Zivilgesellschaft die Luft zum Atmen rauben."

"Wir leben in Zeiten des Übergangs. Wie die Zukunft wird, darauf gibt es nicht nur eine Antwort. Da ist die Zukunft eben nicht
"alternativlos". Im Gegenteil: Die Zukunft ist offen, und sie ist überwältigend ungewiss!"

"Es ist nicht alles gut in unserem Land, aber vieles ist uns miteinander geglückt! Und deshalb haben wir allen Grund zu sagen: Lasst
uns bewahren, was gelungen ist!"

"Demokratie ist die einzige Staatsform, die Fehler erlaubt, weil die Korrekturfähigkeit miteingebaut ist. Die Stärke von Demokratien
liegt nicht in ihrem Sendungsbewusstsein, sondern in ihrer Fähigkeit zur Selbstkritik und Selbstverbesserung!"

"Demokratie ist eine anstrengende Staatsform - und sie ist zugleich ein Wagnis: Wir trauen einander zu, uns selbst zu regieren!
Herrschaft aus dem Volk, durch das Volk und für das Volk - so hat es uns ein großer amerikanischer Präsident gelehrt - ein
Republikaner übrigens."

"Vergessen wir nicht: Nirgendwo wurde die Idee der Volksherrschaft so verheerend missbraucht wie bei uns - in eins gesetzt mit
Partei, Rasse oder Gesinnung."

"Demokratie aber kennt das Volk nur in seiner ganzen Vielfalt."

"Die Demokratie braucht Mut auf beiden Seiten - auf der Seite der Regierten ebenso wie auf der Seite der Regierenden. Denn nur wer
selber Mut hat, kann andere ermutigen, und Mut erwarten. Politik tut sich keinen Gefallen, wenn sie über die Sorgen der Menschen,
über politische Fehlentwicklungen und offene Fragen nicht ebenso offen redet. Wir leben in hoch politischen Zeiten! Das verlangt den
Mut, zu sagen, was ist - und: was zu tun ist!"

"All die Mutigen; all die, die Partei ergreifen für die Demokratie, werden den Bundespräsidenten an ihrer Seite haben."

"Wer also, wenn nicht wir, ist gefragt, mutig für die Demokratie zu streiten, wenn sie heute weltweit angefochten wird! Das ist der
Mut, den wir brauchen! Keinen Kleinmut - dafür gibt es keinen Grund. Keinen Hochmut - davon hatten wir in Deutschland genug.
Sondern den lebenszugewandten Mut von Demokraten!"

22.03.2017 vom Autor dieser Dokumentation

Die liberale Demokratie steht unter Beschuss der herrschenden Elite in der BRD : Elite, die dem Deutschen Volk systematisch
Schaden zufügt und nicht nur die Luft nimmt. Und das systemimmanent und nicht übergangsweise: Offener Faschismus.
Dieser Kontext der permanenten Änderungen macht Bewahren zur Illusion, wenn der Elite nicht das Handwerk gelegt wird:
Das muss dem Deutschen Volk erst einmal gelingen, um sich dann eine Chance zu geben.

Die liberale Demokratie als systemisch korrekturfähige Demokratie - eine dreiste Lüge: Die Folgen der Masseneinwanderung
in die BRD sind unumkehrbar. Während die Elite Massen ins Land holt, wird die Verwertung des Volkes angepasst. Das
Volk wurde nicht gefragt, kann also nicht korrigieren, solange die Elite an der Macht ist. Die Stärke des Deutschen Volkes
liegt in dessen Führernatur und erheblich weniger in der Fähigkeit zur Analyse und Synthese, also auch zur Selbstkritik und
zur Selbstverbesserung. Es wird also nicht gegenseitig regiert. Es wird diktiert. Und: Deutschland ist ein Gottesstaat.

Der Missbrauch der Idee der Volksherrschaft gab es - sollte man minimal historisch bewandert sein - mitnichten besonders
in Deutschland. Zu nennen ist Russland, dessen Elend über Stalin bis Putin in Tradition gehalten wird. Partei, Rasse, Gesinnung
in den Daseinsformen z.B. der Antisemitismus Stalins und des militärische Agierens von Putin. Dass die Deutschen erfolgreich
Waffen in Kriegsgebiete liefern, steht in guter Tradition mit "Hart, wie Kruppstahl", der die Schädel der Gegner zerschmetterte,
die Deutschland in guter Tradition beliefert hatte und hat (Waffen an die Türkei zum Einsatz gegen Kurden ...).

Die liberale Demokratie kennt das Volk nur in seiner ganzen Vielfalt - eine weitere dreiste Lüge: Der regierende Christjüdische
Sozialismus, dem Steinmeier angehört, lässt masseneinwandern und verändert die Vielfalt des Deutschen Volkes durch
unkontrollierte und unberechenbare Komponenten anderer Kulturen - bis hin zu denen des islamischen Mordes an Ungläubigen.
Die herrschende Elite kennt das Deutsche Volk als das der Verwertbarkeit. Dazu gehört nicht Mut, sondern z.B. der Gottesstaat.
Und vor allem Hass - so wie Pack-Gabriel Teile des Deutschen Volkes einstuft - sowie elitärem Denken der Selektion und Macht
auch als Ergebnis der Verwertung der Ergebnisse fremder Arbeit, z.B. die des Volkes.

"All die Mutigen; all die, die Partei ergreifen für die Demokratie, werden den Bundespräsidenten an ihrer Seite haben." - wie
oben bewiesen, eine Lüge, die die Respektlosigkeit der Elite gegenüber dem Deutschen Volk, dass die masseneingewanderten
Kulturen integrieren muss (wer rein lässt, muss dafür auch herhalten), kennzeichnet.

Steinmeier ist wie Gauck ein böser Finger und ein Opportunist in Reinkultur. Alles 1 Wichse. In Amt und Ehren.

Die Deutschen sind zu dämlich, das zu ändern und zerfleddern sich in assimiliertem AfD-Opportunismus oder in
kommunistischer Verblödung - beides Ergebnisse der Gier nach Macht UND der Dummheit der Deutschen als
Führervolk.

25.05.2017 vom Autor dieser Dokumentation

Eine Email-Anfrage des Autors dieser Dokumentation an den Parteivorstand der NPD (einzige Email-Kontaktaufnahmemöglichkeit
der NPD-Webseite) , ob es Berlin Prenzlauer Berg eine Kameradschaft gibt, deren Intentionen atheistischer Natur, also u.a. auch
christen-, juden- und islamfrei sind, wurde nicht beantwortet.

26.07.2017 morgenpost.de

EuGH-Urteil zur EU-Dublin-Regelung:

Die EU-Dublin-Regelungen sind so gefasst worden, dass die Maßgabe, dass das erste EU-Land, in dem ein Asylsuchender ankommt,
dessen Asyl-Ansprüche prüfen muss, nicht eingehalten werden muss, um dieses "erste EU-Land" zu entlasten. Das gilt auch dann,
wenn Asylsuchende ohne Kontrolle in andere EU-Länder weitergeleitet werden würden. Die weitergeleiteten Asylanten
sind allerdings prinzipiell in das "erste EU-Land" zurückschickbar. Dieser Weiterleitungen müssen im Sinn der EU-Solidarität
und zum humanitären Zweck erfolgen.

29.11.2017 Gewalt gegen Beamte, Behörden und Politiker(ARD-Radio)

Das Verhalten der Bevölkerung gegenüber Staats- und Landesorgane hat sich
radikalisiert - Statement des Chefs des Deutschen Beamtenbundes.

Z.B findet die Radikalisierung im Sozialbereich derart statt, dass der
Status der Sozialstaatlichkeit in Frage gestellt wird.

Die Radikalisierung findet parallel zu gesellschaftlichen Bereichen
wie z.B. Schulbildung statt, wobei die Hemmschwelle zum Aggressionshandeln
sinkt.

Es wird der Schutz der herrschenden Elite per Straftatbestandes des
Stalking von Politiker als Stalkingopfer verlangt.

Es werden Repressionen gegenüber Gewalttäter verlangt: Stärke des Staates
zeigen.

Es wird verlangt, dass in den Familien über die von Gewalt betroffenen
Werten diskutiert wird: Was ist Dein, was ist mein.

Gewalt wird durch Achtlosigkeit der in den Sozialbereichen Mitwirkenden
zugelassen.

Hinweis:

Aja, jedem das seine also ....

Sozialen Systemzerfall mit Staatsmacht bekämpfen - offener Faschismus.

Audio       20171129 Gewalt gegen Beamten und Behoerden (4 min, mit 1,5 MBytes) ...

28.03.2018 sueddeutsche.de

Im Zuge der Islamisierung der berliner Schulen wachsen die anti-jüdischen Übergriffe durch Moslems:
An einer Berliner Grundschule wurde jüngst eine Zweitklässlerin von älteren Schülern aus muslimischen Familien als Jüdin
beschimpft, wobei ein Mitschüler die Tötungsabsicht zur Ermordung der Jüdin angedroht hat: Juden glauben nicht an
Allah.

28.03.2018 vom Autor dieser Dokumentation

Volksverhetzung ist in der BRD eine Straftat. Gedacht ist die Regelung vor allem für Extremisten der Linken und Rechten.
Was der Gesetzgeber nicht bedenkt: Im Zuge der Religionsfreiheit ist die Selektion von Menschen zum Zweck der
Herbeiführung einer religiösen Verwertung nicht strafbar, wobei z.B. die Verwertung in der Selektion von Andersdenkenden
in Form der religiös erlernten Liquidierung Alltagsthema ist - wie man sieht auch für Grundschüler, deren Weltbild
infiltrativ gebildet ist. Diese Religionsfreiheit für Parallelgesellschaften ist nicht der Import des Judenhasses durch
Moslems, sondern die Prägung gesellschaftlicher Strukturen durch eine dominante Struktur, die religiös geprägt ist
und im Rahmen der Religionsfreiheit agiert. Es ist der Import und die nachhaltige Pflege von Terrorismus auf deutschen
Boden als Gebiet der Religionsfreiheit. Also eine Form der mafiösen Strukturierung der Gesellschaft, Clanbildung
und systemischer Ausrichtung. - Der BRD-Bundestagspräsident Schäuble hat kürzlich den Deutschen Stamm belehrt,
dass dieser die zunehmende Islamisierung der BRD hinzunehmen hat, denn der Islam ist Teil der Deutschen. ....
Diese Ideologie des Christjuden Schäuble ist identisch mit dem implementierten Systemansatz der Grundsicherung,
dass Deutsche Staatsbürger und Ausländer in der Grundsicherung prinzipiell gleichzustellen sind, wenn es sich um
anerkannte Ausländer handelt. .... Es ist also scheißegal, ob man dem Deutschen Stamm angehört, oder ob man in den
Stamm einwandert. - Was den Stamm von "Volk" unterscheidet: Ein Volk hat eigene Souveränität, gepaart mit
Nationalstolz. Die Deutschen haben Christjudentum, also die Religionsfreiheit, die natürlich Terrorismus einschließt - und
keiner der Stammesmitglieder denkt weiter als bis zum eigenen Bauchnabel bzw. Schwanz. ... Inzucht ohne Ende ....


_____________________________________________________________________
_____________________________________________________________________



02.09.2010 Thilo Sarrazin - Deutschland schafft sich ab (ARD-TV)             (Übersicht)

Prof. Baring

Die Frage der Einwanderung / Integration Ausländer wird seit Jahrzehnten vor
sich her geschoben, da die Politik aller Parteien die Zustände inzwischen
so weit kommen lassen haben, dass diese ein Problem sind, welches eruptionsartig
immer wieder auftaucht. Die Politik setzt sich über die Interessen der
Bevölkerung hinweg.

Es gibt keine Chance einer rechtsradikalen Partei. Es gibt weder ein
intellektuelles noch ein personelles noch ein finanzielles Raster
für rechtsradikale Parteien, da Deutschland die Lehren aus dem
Nationalsozialismus gezogen hat.

Es gibt eine Unruhe in der Bevölkerung, die von den Volksparteien nicht
ernst genommen wird: Abkopplung der Bevölkerung.

Dressler (SPD)

Parallelgesellschaften sind durch Politik implementiert worden: Fehlendes
Gebot bzw. fehlende Verpflichtung der Erlernung der deutschen Sprache.
Ohne Deutsche Sprache wird Integration verhindert.

Die SPD hat die nationale Dimension der Integration von Ausländern nicht
erkannt und damit eine falsche Politik betrieben (fehlende Konzepte).

Es gibt keine Chance einer rechtsradikalen Partei, da die Mitte der Bevölkerung
Rechtsradikalismus verhindert.

Parallelgesellschaften sind nicht zu dulden.

Friedmann (Jude)

Friedmanns exzellente Formulierungen sind nicht zitierbar, ohne den Kontext
zu verlieren, außer:

Ausländer wurden bis weit in die 80-ger Jahre nicht zur deutschen Zukunft
zugerechnet, sondern dienten der Verwertung in der BRD (legal in der
BRD lebende Ausländer bzw. inzwischen Eingebürgerte).

Sarrazin

Sarrazins Aussagen sind nicht zitierbar, ohne den Kontext zu verlieren.

Video       20100902 Thilo Sarrazin - Deutschland schafft sich ab ...

Video       20100902 Thilo Sarrazin - Deutschland schafft sich ab (Baring T1) ...

Video       20100902 Thilo Sarrazin - Deutschland schafft sich ab (Baring T2) ...

Video       20100902 Thilo Sarrazin - Deutschland schafft sich ab (Dressler T1) ...

Video       20100902 Thilo Sarrazin - Deutschland schafft sich ab (Dressler T2) ...

Video       20100902 Thilo Sarrazin - Deutschland schafft sich ab (Friedmann T1) ...

Video       20100902 Thilo Sarrazin - Deutschland schafft sich ab (Friedmann T2) ...

Video       20100902 Thilo Sarrazin - Deutschland schafft sich ab (Sarrazin T1) ...

Video       20100902 Thilo Sarrazin - Deutschland schafft sich ab (Sarrazin T2) ...

Video       20100902 Thilo Sarrazin - Deutschland schafft sich ab (Sarrazin T3) ...

Video       20100902 Thilo Sarrazin - Deutschland schafft sich ab (Sarrazin T4) ...

Video       20100902 Thilo Sarrazin - Deutschland schafft sich ab (Sarrazin T5) ...

Video       20100902 Thilo Sarrazin - Deutschland schafft sich ab (Sevindim T1) ...

Video       20100902 Thilo Sarrazin - Deutschland schafft sich ab (Sevindim T2) ...

30.12.2010 morgenpost.de

Der frühere Stasiakten-Beauftragte und Bundespräsidentschaftskandidat Joachim Gauck stellt fest:

Thilo Sarrazin (Ex-Bundesbankvorstand) hat mit seinem Buch "Deutschland schafft sich ab" Mut bewiesen,
denn Sarrazin zeigt, dass die politische Klasse mit ihrer Sprache der politischen Korrektheit bei den Menschen das
Gefühl weckt, dass die politische Klasse wirkliche Probleme verschleiert.

Deutsche Bürger haben die Schuld, sich gründlicher über politische Vorgänge zu informieren, also sich für
die objektiven Probleme der Allgemeinheit zu interessieren und so die Demokratie nicht in Gefahr zu bringen.
Bürger sollen sich weniger mit Oberflächlichkeiten von Politikern sondern sich mehr mit der Substanz
der politischen Entscheidungen beschäftigen. "Nicht die Kleidung der Ehefrau des Verteidigungsministers ist wichtig,
sondern die Lage der Sozialsysteme oder die Notwendigkeit Rente mit 67."

Regierung und Opposition müssen ihre Politik umfassender und verständlicher erklären. "Politiker haben die Pflicht,
ihre Positionen in aller Klarheit zu vertreten." Nur wer seine Entscheidungen ausführlich begründe, könne Ängste vor
unpopulären, aber notwendigen Maßnahmen abbauen. Die Fachsprache vieler politischer Tagesdebatten wirke auf die
Wähler abschreckend.

18.04.2013 zeit.de

Der UN-Antirassismus-Ausschuss (CERD) bezichtigt die BRD der Duldung von Rassismus in der BRD. Als Begründung
sieht der Ausschuss das öffentliche Wirken des Herrn Sarrazin, der in seinen Thesen rassistisch über über kinderreiche und faule
Migranten öffentlich argumentiert, was aus Sicht des des UN-Ausschusses nicht von der Meinungsfreiheit in der BRD gedeckt ist.
Der Ausschuss hat Deutschland 90 Tage Zeit gegeben, zur Frage Stellung zu nehmen, mit welchen Maßnahmen die Entscheidung
umgesetzt werden solle. Außerdem muss die Meinung des UN-Ausschusses publik gemacht werden.

_____________________________________________________________________



Deutschland wird Krisengebiet des Jihad             (Übersicht)

Im Zuge der Flütlingskrise der EU und besonders der BRD und im Zuge der
freiwilligen Grenzöffnung der BRD für arabische Flüchtlinge
(aus Syrien) wird die BRD zum Kampfgebiet und Ruheraum des islamischen
Jihad. Die Grenzöffnung der BRD durch den regierenden Christjüdischen
Sozialismus (Christen und Sozialdemokraten) eine eklatanter Systemfehler
gewesen und wird für das deutsche Volk und deren fremstämmigen
UND friedlichen Mitbewohner zersetzende Wirkung haben - und zwar nicht nur
den Rechtsruck als allgemeine Daseinsform deutscher Bevökerungteile und
deren Widerstand gegen den regierenden Christjüdischen Sozialismus

Hier die Beweise:

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

29.08.2015 Brüder des Jihad (ARD-TV)             (Übersicht)
Der WDR-Beitrag von 2015 zeigt Zusammenhänge u.a. des Ukraine-Krieges, der
ein Stellvertreterkrieg für islamische und christliche Gotteskrieger ist.
Gotteskrieger, die u.a. in Anlehnung an Kämpfe aus dem europäischen
Bosnien-Kosowo-Krieg, oder an Kämpfen in den Kaukasuskriegen gegen
Russland Erfahrungen gesammelt, oder als Krim-Tataren nach der Krim-Annexion
durch Russland ihre Heimat verlassen haben - eben um den religiös-begründeten
Krieg ans Sich z.B. den gegen Russland zu führen.

Diese Gotteskrieger agieren z.T. als Söldner mit eigenem Netzwerk - Brüder des
Jihad. Motivation und Ansporn sind wörtliche Gottestreue und die Rache am
aus Sicht der Gotteskrieger ihnen und ihrem eigenen bzw. religiösen Kontext
angetanem Leid. Rache mit den Mitteln des modernen Krieges. Blutrache.

Es wird mit dem TV-Beitrag klar, das z.B. der islamische Krieg als Lebenseinstellung
von Menschen, die damit ihrem Gott dienen, in Europa angekommen ist: Die Ukraine ist
Quelle und Pulverfass für Terror zugleich, denn der Ukraine-Krieg benutzt u.a.
Bürgerkrieg, so wie der in Syrien - forciert auch durch Russland.

Audio       20150829 Brueder des Jihad (8 min, mit 3 MBytes) ...

Thematische Hinweise:

Das Leben nach dem Tod ist im Islam u. U. mehr wert als das irdische Leben.
Märtyrer im Islam haben die Garantie, im Leben nach dem Tod anzukommen.

Die TV-Macher äußern sich in keiner Weise zur objektiv notwendigen
Systemänderung, um Gotteskriegerschaft einzuschränken bzw. unnötig
zu machen. Dass Russland als Mitverursacher der weltweiten Kriegstreiberei
genannt wird, ist rein thematisch bedingt, um z.B. den religiösen Größenwahn
in der Bekämpfung der Atommacht Russland zu dokumentieren (Pulverfass-Kontext).

Die afghanischen Taliban sind Gotteskrieger nicht zwingend zum Zweck des Tötens,
sondern zum Zweck des Erhaltes und der Fortschreibung der Stammesordnungen in
den Regionen, die nach den Wertesystemen der Stämme und deren Koexistenz bzw.
kriegerischen Zersetzung beherrscht werden. Alkaida ist nicht identisch mit diesem
Stammessystem.

Christliche Talibanen haben weder einen regionalen Stammeskontext, noch sind
sie wie ein islamisches Wertesystem organisierbar. Dafür stehen christliche
Gotteskrieger im Ahnenzusammenhang, deren vergangene Zeit in die aktuelle
Kriegszeit als Begründung zum Krieg transferiert wird, ohne dass die Ahnen - wie
friedlich deren Werte auch gewesen sind - eine Chance haben, NICHT als kriegerisches
Mittel fremdbestimmt zu werden. - Das Dritte Reich hatte einen Arierkult in eben
dieser Intention gepflegt (u.a. als Kult der SS).

Sind Gotteskrieger Mittel zum Zweck, so ist es ihr Gott auch.

Der Ukraine-Krieg ist Mittel der Blutrache als moderner Krieg.

Der Ukraine-Krieg ist auch ein Stellvertreterkrieg für den russisch-kommunistischen
Imperialismus, dessen Größenwahn in Europa ungeschoren agiert und neben
Gotteskriegern auch die Einrichtungen der UN, z.B. den UN-Sicherheitsrat benutzt.

Europa hat ein massives Problem mit Gotteskriegern, deren Wertesysteme divergent
zu Europa bzw. untereinander sein können bzw. auch sind. Einwanderung in Europa
ist damit ein Teilproblem im Gotteskrieg, spätestens wenn aus der Ukraine der
Flüchtlingsstrom eintrifft.

Das Elend der Menschen in den Kriegsgebieten und das religiöse Elend ist nicht durch
einen Gott verursacht: Waffen sind Produkt ausschließlich der Menschen, ohne das
diese religiös sein müssen. Nur Eines haben Menschen immer: Die töten zum Zweck
und das auch unter religiösen Argumenten. - Waffenhersteller wie Deutschland sind am
weltweiten Pulverfass verantwortlich, denn diese Länder stehen unter Konkurrenzdruck:
Es findet sich immer jemand, der Waffen produziert und verteilt. Das Töten ist
system-immanent - und zwar unabhängig jeder Religion. Die Menschen sind eine
extrem primitive Rasse, weil sie objektiv niemals über ihren Schatten springen
werden können. Menschen sind die Laune einer fehlentwickelten Natur - deren Perversion.

Audio       Tonspur-Auszug aus "Das Schlangenei" von Ingmar Bergman ...

Die innenpolitische Instabilität der BRD als Kern der Eurozone, die nichts anderes
als das legale imperiale Reich der Deutschen ist, wird nicht nur durch den Massenimport
von islamischen Migranten ansteigen.

Es sind nicht die sogenannten Mitläufer wie "Wut-Bürger", die Systemzersetzung betreiben:

Es stört z.B. die NPD nicht, dass der regierende Christjüdische Sozialismus Waffen
aus Deutschland exportiert bzw. in der Welt in Lizenz produzieren lässt, um dann
Kriegsgebiete unter Heranziehung des Asylrechtes auszuplündern: Abzug von
Humankapital als Migration inklusive Massenimport des Islam in die BRD.
Würde es die NPD stören, gäbe es keine Angriffe auf Flüchtlinge und deren Unterkünfte.
Mit anderen Worten: Die NPD betreibt Volkszersetzung, um ANDERE Ziele durchzusetzen - und
sei es der arische Kult als Pendant zu den islamischen Gotteskriegern.
Abfackeln von Migranten und deren Unterkünfte beschleunigen den Jihad.

Hinweise zum TV-Beitrag:

Der TV-Beitrag ist konfus implementiert: Es werden Arten der Gotteskriegerschaft in
versetzten Filmteilen dargeboten, so dass der Zuschauer, der regelmäßig keinerlei
Ahnung von der Komplexität der Gotteskriegerschaft hat, Zwischenerkenntnisse
speichern und NACHTRÄGLICH kombinieren muss, um eine endgültige Aussage
zu den Themen zu erlangen. - Eine Methode der Infiltration.

Das Staats-TV bringt z.Z. auf den Info-Kanälen stark vermehrt Beiträge über den
Islam als Kultur- und Religionssystem. .... Zufall ? Nö, es ist gnadenlose Infiltration
der herrschenden Politkaste.

Hinweise zu den Ausschnitten aus dem TV-Beitrag:

Nachfolgende Ausschnitte kombinieren reines Audio so, dass die Arten der
Religionskriegerschaft nacheinander getrennt abschließend bewertbar sind.
Es wird auch möglich gemacht, eines der wichtigsten Fazits der Filmemacher
pointiert zu positionieren: Am Ende des Audio, das ganz klar Angst vor der
Zukunft in Europa macht: So kann es nicht weiter gehen, auch in der BRD nicht.

Namen von Personen wurden nachträglich weggelassen bzw. anonymisiert.

28.09.2015 sueddeutsche.de

Russland wird keine Truppen auf das Gebiet Syriens in den Kampfeinsatz schicken.

Russland unterstützt die syrische Regierung militärisch, um die 2000 Jihadisten, die aus der ehemaligen UdSSR stammen,
zu liquidieren, damit die Kämpfer nicht nach Russland zurückkommen können.

28.09.2015 news.dkp.suhail.uberspace.de und jungewelt.de

Rede Putins vor der UNO im Wortlaut in Deutsch - u.a.

"Die im Rahmen der UNO beratenen Lösungen werden entweder in die Form gemeinsamer Resolutionen gegossen oder eben nicht.
Wie Diplomaten sagen: Sie gehen durch, oder sie gehen nicht durch. Alle Versuche jedweden Staates, an dieser Ordnung vorbei zu
handeln, sind illegitim und widersprechen der Satzung der UNO und dem modernen Völkerrecht."

"Es ist jetzt schon klar, dass das Machtvakuum, das in einigen Staaten des Nahen Ostens und Nordafrikas entstanden ist, dazu geführt
hat, dass Zonen der Anarchie entstanden sind, die sofort von Extremisten und Terroristen genutzt wurden. Schon jetzt kämpfen
Zehntausende unter dem Banner des »Islamischen Staats« (IS, jW). Zu ihnen gehören ehemalige irakische Militärs, die infolge des
Einmarsches in ihr Land 2003 auf die Straße gesetzt wurden. Ein weiterer Lieferant von Rekruten ist Libyen, dessen Staatlichkeit
unter grober Verletzung der Resolution Nr. 1973 des Weltsicherheitsrates zerstört wurde. Und jetzt füllen auch Mitglieder der vom
Westen unterstützten sogenannten gemäßigten syrischen Opposition Syriens die Reihen der Radikalen auf."

"Es darf um keinen Preis zugelassen werden, dass diese Schlächter, die schon den Geruch des Blutes wittern, anschließend in ihre
Heimatländer zurückkehren und dort ihr finsteres Handwerk fortsetzen. Wir wollen dies nicht. Gibt es überhaupt irgend jemanden, der
dies will ? Russland ist immer hart und konsequent gegen den Terrorismus in allen seinen Formen aufgetreten."

"Es muss endlich anerkannt werden, dass niemand außer der Regierungsarmee von Präsident (Baschar Al-, jW)Assad und den

kurdischen Volksmilizen in Syrien ernsthaft gegen den IS und andere terroristische Gruppen kämpft."

"Wir rechnen darauf, dass die internationale Gemeinschaft imstande sein wird, eine umfassende Strategie zur politischen Stabilisierung
und zum sozialen und wirtschaftlichen Wiederaufbau des Nahen Ostens zu erarbeiten. Dann, verehrte Freunde, wird es auch nicht
mehr nötig sein, Flüchtlingslager zu bauen. Ein Strom von Menschen, die gezwungen sind, ihre Heimat zu verlassen, hat erst die
unmittelbaren Nachbarstaaten überflutet und tut dies jetzt mit Europa. Die Rede ist von Hunderttausenden Menschen, womöglich
wird die Zahl in die Millionen gehen. Es handelt sich im Grunde um eine neue, große, bittere Völkerwanderung und gleichzeitig um
eine bittere Lektion für uns alle, insbesondere Europa.
Ich möchte betonen: Selbstverständlich verdienen die Flüchtlinge Mitgefühl und Hilfe. Aber eine wirkliche Lösung kann nur darin
bestehen, dass die staatlichen Strukturen dort, wo sie vernichtet wurden, wiederhergestellt werden, indem die Institutionen der
Staatsmacht dort, wo sie noch erhalten geblieben sind oder wieder aufgebaut werden, gestärkt werden. Der Weg besteht darin, den in
Schwierigkeiten geratenen Ländern und natürlich auch den Menschen, die alldem zum Trotz, was sie an Schwerem durchmachen, ihre
Heimat nicht verlassen, allseitig zu helfen: militärisch, wirtschaftlich und materiell."

"Wir sind davon überzeugt, dass man das Blutvergießen nur dann stoppen und aus der Sackgasse herauskommen kann, wenn die
Minsker Vereinbarungen vom 12. Februar dieses Jahres von allen Seiten redlich und gewissenhaft erfüllt werden. Mit Drohungen oder
Waffengewalt kann die Integrität der Ukraine nicht gesichert werden. Dies muss aber getan werden. Nötig ist, dass die Interessen und
Rechte der Menschen im Donbass real berücksichtigt werden, dass ihre Wahl respektiert und dass, wie es auch in Minsk vereinbart
wurde, über die wichtigsten Elemente der künftigen Staatsverfassung mit ihnen Einvernehmen hergestellt wird. Nur dann kann die
Ukraine sich als zivilisiertes Land entwickeln und zu einem der wichtigsten Verbindungsglieder beim Aufbau eines gemeinsamen
Raums der Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa und Eurasien werden."

01.10.2015 dradio.de

Russland, das dem Syrienkrieg beigetreten ist, bekämpft mit russischer Luftwaffe Stellungen der ISIS-Truppen und anderer
von der syrischen Regierung bekämpften Rebellen, so dass auch Rebellen vernichtet sein könnten, die von den USA
unterstützt werden.

Der Iran entsendet Truppen nach Syrien, die die Regierungsarmee unterstützen.

Die libanesische Hisbollah-Miliz wird an einer Offensive der syrischen Armee teilnehmen.

01.10.2015 vom Autor dieser Dokumentation

Laut Medien beabsichtigt Russland mit dem Beitritt zum Syrienkrieg, islamischen Terrorismus und u.a. Russen, die als Moslems
am Terrorismus beteiligt sind, zu liquidieren, um so den Terror-Islam innerhalb Russlands und in den an Russland angrenzenden
Ländern besser beseitigen zu können: Russland übt sich in Syrien in der Selbstverteidigung, die zugleich die syrische
Regierung an der Macht hält. Die BRD-Kanzlerin hat sich dafür ausgesprochen, die syrische Regierung an Befriedungsaktionen
zu beteiligen.

Was die Russen nicht sagen: Der Ukraine-Krieg ist u.a. ein islamischer Terrorkrieg. In Afghanistan haben die Russen gegen
den Islam verloren. Die syrische Regierung kann z.Z. nur 25% von Syrien als eigenen Machtbereich betrachten. Die
Massenfluchten aus Syrien gen Europa haben auch den Russen den Rücken frei gemacht. Dabei können die Russen
neben der freiwilligen Grenzöffnung der BRD, die die BRD-Kanzlerin bewirkt hat, auch auf deren Unterstützung im
Machterhalt eines Verursachers der Flüchtlingswelle u.a. gen BRD, also auf den Machterhalt der syrischen Regierung
bauen. Und: Dass die BRD mit terroristischem Islam ausgestattet wird, ist eine Retourkutsche der Russen für den
Ukraine-Krieg der Russen, die so wie am Syrienkrieg essenzielles Interesse haben. - Mit anderen Worten: Die
Christjüdin und BRD-Kanzlerin ist aktiv an dem imperialen Vorgehen der Russen per weltweitem Flächenbrand
beteiligt und verheizt dabei das deutsche Volk.

24.10.2015 Wesen des Islamischen Staates (ARD-Radio)

Professor Neumann (London) zum Wesen des IS - u.a.

Z.Z. bis zu 7 Millionen IS-Einwohner im Bereich Syrien und Irak.

Der IS stammt ideologisch von Al Kaida ab, deren Ideologie

innerstaatlich angewendet wird.

als internationale Bewegung in über 100 Staaten existiert:

30.000 internationale Kämpfer des IS.

verbündete Gruppen in etlichen Ländern von Nigeria bis Philippinen.

Der IS hat wichtige Gegner wie

Sunnitische Muslime.

Syriens Regierung und ihre Verbündeten.

Ein Endziel des IS ist die Vernichtung der weltweiten Zonen, die nicht mit
dem IS kompatibel sind. Für dieses Endziel muss der IS groß genug sein
und entsprechende internationale und lokale Netzwerke aus Jihadisten
aufgebaut haben (lokale Anhänger bzw. von Kampfeinsätzen rückkehrende
Kämpfer des IS).

Der IS ist interessengleich mit Syriens Regierung: IS und Assad bekämpfen
Rebellen, die zu Alternativen zum IS bzw. zur Syrischen Regierung fähig sind.

Sunnitische Muslime entscheiden auch zwischen IS und von der Syrischen
Regierung kontrollierten Zonen: Dem Leben im IS wird Vorrang eingeräumt,
weil die Syrische Regierung in ihrem Krieg die meisten Zivilisten liquidiert hat.

Der international isolierte IS ist nicht nachhaltig existenzfähig. Mittel zur Isolation
ist auch der Waffeneinsatz gegen den IS.

Der IS wird vermutlich ideologisch überleben.

Hinweis:

Laut Medien liefern die USA moderne Waffen an moderate Rebellen in Syrien, die
als Gegner den IS und den Syrien-Verbündeten Russland haben. US-Waffen werden
also im Krieg gegen Russland eingesetzt.

Audio       20151024 Wesen des Islamischen Staates IS (6 min, mit 2 MBytes) ...

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

17.09.2015 Atomabkommen mit dem Iran (ARD-Radio)                     Übersicht
Atomabkommen mit dem Iran - "Die Welt ist jetzt gefährlicher als vorher"

John Bolton, Ex-US-Botschafter bei den UN, sieht im Atomabkommen mit dem Iran eine Bedrohung für den Frieden in der Welt.
Die Vereinbarung habe dem Iran den Weg für Atomwaffen geebnet, sagte Bolton. Der Westen habe in den Verhandlungen
versagt. Insbesondere die europäischen Regierungen hätten sich "als Schwächlinge erwiesen".

Das Interview in Deutsch bzw. Englisch.

Audio       20150917 JohnBolton aus USA zum Atom-Abkommen mit dem Iran ger (13 min, mit 4,5 MBytes) ...

Audio       20150917 JohnBolton aus USA zum Atom-Abkommen mit dem Iran engl (11 min, mit 4 MBytes) ...

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

23.09.2015 Christjüdische Morgenandacht zum Umgang mit menschlicher Gewalt (ARD-Radio)                     Übersicht
Im Staatsradio sind religiöse Sendungen der christjüdischen Glaubensrichtung Standard.

Die Morgenandach vom heutigen Tag setzt sich mit dem Widerspruch von Vernunft und
menschlicher Gewalt aus 1 Hand, also als Wesenszug der Menschen an sich, auseinander
und gibt religiösen Rat.

Unfassbarkeit über menschliche Gewalt gegenüber Mitmenschen - z.B. Terrorismus, Krieg,
"anlasslose" Gewalt. Diese Formen des menschlichen Dasein werden als Formen des
"Bösen mit so viel Macht" bezeichnet. Und: Das Böse breitet sich immer mehr aus.

"Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem".
Also menschliche Gewalt mit Gutmenschentum überwinden, da Menschen ein das Große
und Starke imitierendes Verhalten haben: Menschen wollen Macht über Anderes.
Besonders schwache Menschen haben diese Machtgier. Ein Analogon ist die z.B.
Blutrache im Krieg, oder über eine Gericht legalisierte Selbstjustiz der Rache -
auch ein Wesenszug von Menschen.

Menschliche Gewalt bedingt tiefen Schmerz der Täter und Opfer, die gepeinigt sich
dem Mittel der Wut und Rache bedienen, also dem Mittel der Selbstjustiz.
Diese Mittel übertragen die Schmerzen zwischen Täter und Opfer, so dass
neues Leid verursacht wird.

Böses zeugt wieder Böses - eine Spirale.

Als Christ muss niemand seinen Schmerz und seine Schwäche allein tragen.
Leitfigur ist Jesus Christus, der die Macht des Bösen gebrochen hat:
Per Güte, Barmherzigkeit und Liebe, also per starken Kräften, denen
sich der Mensch bedienen kann, um die Bösenspirale zu unterbrechen.
Feinde oder Täter und opfer sollen sich auf einem gemeinsamen Niveau treffen:
Wenn dein Feind hungert und dürstet, gib ihm Essen und Trinken.
Um das zu tun, muss man im Einzelfall experimentieren, um die Alternative
zur Gewalt umzusetzen. Opfer gehen davon aus, dass nach der Begehung
des Bösen sich Feinde bzw. Täter verändern, wenn diese ein Vorbild
erhalten: Feind bzw. Opfer als Gutmenschen, die deren Feinden bzw.
Tätern nachträglich vergeben, damit diese sich vom Bösen trennen können.

Hinweis:

Die Morgenandacht ist Form des Alltagsfaschismus, Sektiererei - und das besonders
für Menschen mit geringem Bildungs- und Aufmerksamkeitsniveau, also für
infiltrierbare Menschen.

Audio       20150923 Religioese Erklaerung fuer menschliche Gewalt (5 min, mit 1,5 MBytes) ...

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

25.09.2015 Formen des Islam aus Sicht eines Islamgelehrten (ARD-Radio)                     Übersicht
Der Staatssender hat einen Islamgelehrten eingeladen und ihn zu den
Formen des Islam befragt. Der Gast stellt fest:

Der Islam fordert seine Gläubigen auf, die Namen der Kinder in Ehrfurcht
vor dem islamischen Gott festzulegen: Die Unterwerfung unter Gott im
Kindsnamen zu binden (z.B. übersetzt "Sklave Gottes" also Allah).

Das Auswendiglernen des gesamten Korans durch Kinder ist eine von den
Eltern auflegbare Maßgabe: 4 bis 6 Stunden täglich dieses Lernen.
Dabei geht es nicht um Verständnis zum Inhalt des Korans. vielmehr
erfolgt auch die Einverleibung des Korans: Körperliche Gesten
als Mittel zum Zeck, wobei sich diese Gesten in die Psyche des
Menschen fest einbauen (Schwingen des Oberkörpers). Diese Einverleibung
des Lernenden ist ein Zeichen der Macht des Korans. Diese Macht
äußert sich auch in dem kindlichen Verlangen nach Freiraum trotz
die Maßgabe des Auswendiglernens: Das Kind kann mit Verstellung gegenüber
den Eltern eine Möglichkeit der Freiraumgewinnung finden: Frömmigkeit
kontra kindlichem Verlangen (z.B. Spieltrieb) in Form der zweckgebundenen
Lüge.

Die in Ägypten an Universitäten aktive Moslembrüderschaft (zu Zeiten der
Kindheit des Gastes) hat den Kontext des Lebens des Gastes beeinflusst:

Als "alternative Familie" und unter Verwendung der Korankenntnisse des
Gastes. Die Unteerrichtung und sportliche Ertüchtigung in Camps
wurde militärisch-infiltrativ geprägt: Das Brechen der Individualität
des Menschen, um diese als manipulierbare Kämpfer zu verwerten.

Das menschliche Sozialgefüge basiert auf den Herdentrieb für Schutz und Aberkennung,
jedoch nicht für immer: Verlassen der Herde zum Zweck der Findung des eigenen Weges.

Die Anpassung an einen dem Koran fremden Kontext kann für einen Moslem den
Interessenkonflikt zum Koran bedeutet: Gläubiger mit schlechtem Gewissen
und als eventuelle Problemlösung die gesteigerte Hinwendung zum Koran.

Die meisten Religionen und besonders der Islam vereinnahmen über das Mittel
Illusionen, die mit mehr Forderungen als Angebote untermauert sind:
Z.B. das Gottesbild zu einem Gott, der den Gläubigen 24 Stunden am Tag
züchtigt (Verfolgung und Kontrolle des Handelns des Gläubigen zum Zweck
der Ausrichtung als Erpressung wegen Sünden, die in das ewige Feuer
führen werden. Eine Sünde ist der Zweifel an Gott - auch durch Anders-
und Ungläubige. Sündenbestrafung zum Zweck der Ehrfurcht aus Angst).

Das Buch "Mohammed, eine Abrechnung":

Mohammed wird sehr oft mystisch-übermenschlich gesehen: Mohammeds Handeln
ist eine Gottesoffenbarung. Diese Ansicht unterschlägt die menschliche
Seite von Mohammed und dessen Motivationen, Triebe, Stärken und Schwächen.
Mohammed wird also sehr oft als nicht historische Figur gesehen, obwohl
Mohammed maßgebend für die auch heute noch geltenden islamischen Gesetze
agierte. Z.B.

Beziehung zu den Ungläubigen.
Abbildung der alltäglichen islamischen Gesellschaft.

Also Rechtsnormen, die 1400 Jahre alt sind. Dazu gehören auch die
per Krieg definierten Normen, die Mohammed in seinen Agieren
vollzogen hat, z.B. Enthauptung von Kriegsgefangenen, Vergewaltigung
der weiblichen Kriegsbeute oder Vertreibung von Juden und Christen.

Die Auffassung des Mohammed nicht als historische Figur ermöglicht es,
Mohammed in einem Kontext der Unberührbarkeit, der Immunität zu stellen
und so Mohammed als kritiklose Symbolfigur zu nutzen.

Mohammed hat 23 Jahre lang als Prophet gepredigt, davon nur 13 Jahre friedlich.
Das ging - so wie Gewalt gegenüber dem Kontext von Mohammed - in den Koran
ein. Geprägt wurde Mohammed in seinem Kontext vor allen durch die Gewalt:
Verherrlichung des Krieges gegen Ungläubige - Maßgaben bis heute, aber ohne
Hinterfragung des Mohammed als historische Figur, dafür mit dessen absolutiver
Vorbildfunktion. Ziel ist es, die Besinnung auf Mohammeds friedliche
Maßgaben als Gesetze, also die islamische Form des Humanismus zu verhindern.
Und die Reformation des Korans zu verhindern. Ziel ist es also, den Koran
und Mohammed als unantastbar durchzusetzen. Die verhindere Reformierung
unterbindet die Abänderung des Denkens der Gläubigen.

Hinweise:

Der Name des Islamgelehrten wird hier im Text aus in der Sendung hörbaren Gründen
nicht genannt, da die Webseite von Suchmaschinen indiziert werden kann und der
Autor dieser Dokumentation keinen Kontakt zum terroristischen Islam haben will.

Der Gelehrte hat Bücher zur Religion des Islams veröffentlicht.

"Mein Abschied vom Himmel".
"Der islamische Faschismus".
"Mohammed, eine Abrechnung".

Der Islamgelehrte zeigt exzellent - vermutlich aber nicht bewusst - wie die
Dialektik des menschlichen Dasein und dessen subjektive Prägung per
Religion funktioniert. Der Vergleich der aus Sicht des Islamgelehrten
notwendigen Reformation des Korans mit der Intention des christlichen
Reformers Luther (Reformierung als Abänderung des Denkens der Gläubigen)
ist ein Highlight und zeigt besonders, dass Gott und Religion menschengemacht
sind, da eine Religion ausnahmslos einen Zweckkontext haben muss, um das
menschliche Dasein und vor allem Handeln zu prägen und zu verwerten. Die
objektiven und subjektiven Faktoren der Entwicklung der Menschheit auch in
Form des Islams.

Der Islamgelehrt belegt auch exzellent aber indirekt, dass eine menschliche
Gesellschaft immer die des Gottesstaates sein muss, denn Gott ist
menschengemacht und nur Menschen gestalten ihren Kontext zum Zweck des Daseins
der Menschen kreativ.

Dass der Islamgelehrte die Erfahrungen von nicht-islamischen, aber den Kontext
der Menschheit stark prägenden Gelehrten wie der Philosoph Kant heranzieht,
um den Koran zu reformieren, ist als dialektische Herangehensweise zur
Implementation des Islams als an den heutigen notwendigen Kontext für die
Menschheit angepasste Religion. Es ist eine Reformierung in Divergenz
zu Systemeigenschaften der Menschen wie Gier und Geiz und nur im Daseinskontext
vermittelbaren Sozialverhaltens. Der Islam soll also mit der Reformation
die Menschen positiv und nachhaltig beeinflussen - abgesehen davon, ob
es "Gott" gibt oder nicht, da jeder Gott die menschlich geprägte Funktionalität hat.

Dass der Islamgelehrte starke Zweifel am Vollzug der Reformation des Islams
hat, spiegelt sich in der Polemik des Islamgelehrten wider - und sei es
wegen der Divergenz des Gelehrten zu seinem Vater, der, würde er genau
über da Anliegen seines Sohne nachdenken, bemerkt haben müsste, dass
der Islam alltagsfest gemacht werden soll und vor allem muss.

Audio       20150925 Formen des Islam - Islamgelehrter (24 min, mit 8,5 MBytes) ...

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

29.09.2015 Formen des Islam aus Sicht eines Islamgelehrten (ARD-Radio)                     Übersicht
Das Staatsradio sendet weitere des Islamgelehrten, der vor der Islamisierung
der BRD gezielt warnt: Der Islam darf nicht in der BRD unterrichtet werden.

Audio       20150929 Formen des Islam - Islamgelehrter (1 min, mit 0,5 MByte) ...

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

30.09.2015 Schariakämpfe unter Flüchtlingen in BRD (ARD-Radio)                     Übersicht
Im Zuge der Masseneinwanderung in die BRD treffen auch Flüchtlinge ein, die sich
ihren Traditionen gebunden fühlen.

Die BRD-Polizeigewerkschaft stellt fest:

Es gibt massive Probleme unter den Flüchtlingen.

Wegen religiösen und ethnischen Divergenzen der Flüchtlinge müssen
diese also nach Glauben und Rasse getrennt werden. Dabei müssen
Christen besonders geschützt werden.

Muslime setzen Scharia-Regeln zwischen Flüchtlingen durch.
Frauen, Kinder und christliche Flüchtlinge sind Objekte von Übergriffen.

Audio       20150930 Scharia-Kaempfe unter Fluechtlingen (1 min, mit 0,5 MByte) ...

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

30.09.2015 Wie viel Islam gehört zu Deutschland - Hart aber fair (ARD-TV)                     Übersicht
Hier nur der Prolog als Audio aus der Sendung zum Thema "Klare Kante der Willkommenskultur".


Audio       20150930 Klare Kante der Willkomenskultur (2 min, mit 0,5 MByte) ...

Hinweise zur Sendung:

Die ARD hat versucht zu vermitteln, dass man durch Anpassung der
Flüchtlinge die Deutschen Werte verinnerlichen kann - nur 1 Gast
der Sendung, ein Islamgelehrter, der u.a. das Buch ""Mohammed,
eine Abrechnung" schrieb, wies konsequent auf die Konsequenzen
der Einwanderung von Muslimen hin.

Ein anderer Gast war Jens Spahn, Staatssekretär des Finanzministeriums.
Und Christjude. U.a. verlangte Spahn, dass Asylanten mit dem
Asylantrag auch die Anerkennung der BRD-Verfassung unterschreiben.
Zumal die Asylanten nach UN-Asylrecht zur Akzeptanz der Rechtslage
im Zielland, wo Asyl gesucht wird, verpflichtet sind, soll Asyl
gewährt werden.

Hinweise:

Was der Christjude Spahn allerdings unterschlagen hat:
Asylanten sind KEINE Deutschen nach BRD-Verfassung. Diese gilt also
vermittelt z.B. per Bundesrecht wie Asylrecht, oder direkt z.B. per
Menschenrechten, allerdings nur die, die von der BRD auch anerkannt
sind.

Die Ausrichtung auf das deutsche Wertesystem bezüglich Religion ist
laut Verfassung nicht möglich, denn die BRD kein Gottesstaat.
Diese angebliche Trennung von Staat und Kirche wird aber
gerade absichtlich per Unterschrift der Asylanten umgangen, denn
diese sollen sich ja gerade von den in der BRD unerwünschten
Varianten des Islams lösen .... Ja warum lässt man solche Asylanten
in die BRD ? Um sie umzuerziehen ????

Der Staat ist verpflichtet, das völkerrechtlich anerkannte Grundgesetz
und daraus abgeleitete innerstaatlichen Rechte der BRD vollziehen zu
lassen.

Die Anpassung von Islamgläubigen an das Wertesystem der BRD, speziell
an das der Christjuden, ist nur möglich, wenn der Islam nur in Teilen
zugelassen wird. Exakt das aber ist ohne massive Infiltration der
Asylanten nicht nachhaltig möglich. Schlichtweg ohne Diktatur nicht
möglich.

Die in der BRD-Verfassung hinterlegte Religionsfreiheit ist
DIVERGENT zur Maßgabe, dass ein Moslem sich zu einem regierenden
Christjudentum bekennt, also zum christjüdischen Gottesstaat und
dessen Christjudentumwerte. Was ein Moslem machen kann, ist die
zur Kenntnisnahme, also nicht die Akzeptanz, eines christjüdisch
geprägten Landes, wo der Muslim sich subjektiv bedingt seine
Insellösung der Integration suchen muss.

Wäre die BRD frei von Religionsbezug im Staatswesen, also frei von
Religion in Parteien, Regierung und Parlament, dann wäre eine durch
einen Christjuden von einem Moslem-Asylanten verlangte Unterschrift
zur Anerkennung einer Staats-Verfassung unnötig.

Gottesstaatlichkeit behindert neutrale Einwanderung massiv, denn
Selektion der Gesinnung und Anpassungsbereitschaft von Menschen
ist ja 1 Sinn des Gottesstaates. Dieser stellt sich IMMER die Frage:
Wie viel bzw. wie wenig von anderen Religionen gehört zum Gottesstaat
und dessen Verfassung.

Die klare Kante der BRD-Willkommenskultur.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

01.10.2015 AfD-Demo (ARD-Radio)                     Übersicht
In Erfurt hat die AfD am Abend rund 5.000 Menschen gegen die Asylpolitik der Bundes- und Landesregierung protestieren lassen.
Rund 500 Gegendemonstranten stellten sich dem Protestzug entgegen. Zwischenfälle gab es nach Polizeiangaben nicht.
Von den Demonstranten wurden Schilder mit den Aufschriften "Mehr Sex mit Ausländern" und "Volksfahrräder" gezeigt.

Bildanzeige ein aus

AsylDemo


01.10.2015 vom Autor dieser Dokumentation

Der hochdeutsche Begriff "Volksverräter" wird sächsisch wie "Volgsvaräder" ausgesprochen - Abart: "Volksfahrräder".

Mehr Sex mit Ausländern entspricht den Erwartungen der regierenden politischen Kaste, die den Erhalt des Deutschen
Volkes bezüglich Anzahl der Menschen in der BRD, also inklusive den Nicht-Deutschen, durch erfolgreiche
Begattungen MIT Verbleib der vermischten Lendenfrüchte in der BRD, wenn diese also als Erwachsene auch Steuern zahlen,
bewirken wollen.

Was die Schilder nicht verdeutlichen: Masseneinwanderung in das Sozialsystem der Grundsicherung, denn dort ist
nachweislich eine Vermehrung nur dann politisch gewollt, wenn die Brut auch Arbeit findet und aus der Grundsicherung
herauskommt. Laut Medien sind z.Z. ca. 290.000 Asylanten in der BRD, die nicht registriert wurden. Egal wie,
klar ist, dass die in der BRD möglichen sicheren Verhältnisse aus Arbeitsaufnahme bzw. Grundsicherung ideal für
die Heranbildung von Jihadisten sind, die aufgepäppelt den Ruheraum BRD verlassen, wobei parallel die Islamisierung
der BRD erfolgt. - Das zeigen die Schilder auch nicht: Auch erfolgreiche Misch-Begattungen können Jihadismus fördern.

Was die Schilder auch nicht zeigen: Grundsicherung ist ein Gnadenbrot.

Was die Schilder überhaupt nicht reflektieren: Dass sie nicht vom "Pack" stammen - Pack als ein Begriff zu einem Teil
des Volkes, das von dem regierendem Christjüdischen Sozialismus zum Mitläufer der in der BRD vorhandenen terroristischen
Aktionen gegen Asylanten und deren Unterkünfte erklärt wurde.

Die Schilderzeiger grenzen sich nicht mal gegen Denjenigen ab, gegen die die Schilderzeiger protestieren.

Das ganze ist Deutsches Elend: Purer Opportunismus.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

15.10.2015 Galgen für Merkel (BRD-Kanzlerin) und Gabriel (BRD-Vizekanzler) (ARD-Radio)                     Übersicht

Bildanzeige ein aus

Galgen


Eine im ARD-Radio gesendete Rechtfertigung, dass die demonstrative Virtualisierung von 2 Galgen für die
Kanzlerschaft der BRD u.a. keine Straftat ist.

Der Name des Kölner Rechtsanwaltes wird weder hier noch im Audio genannt, um Werbung auszuschließen.

Der Anwalt geht davon aus, dass jeder gezeigte Galgen eine "symbolisierte Stammtischparole" ist,
die explizit NICHT zum Mord an der BRD-Kanzlerschaft aufruft. "Politiker muss man alle aufknüpfen.
Politiker muss man an die Wand stellen", das sind Elemente der Alltagskommunikation des Volkes.

Der Anwalt sieht in den Galgen, die sich gegen die Kanzlerschaft richten, keine Volksverhetzung,
weil die Kanzlerschaft nicht das Volk ist.

Der Anwalt konstruiert den "durchschnittlichen und objektiven Beobachter", von dessen Position aus
die Motive der Galgenofferten zu betrachten sind.

Das Audio offeriert nur die Quintessenz der Anwaltaussagen.

Audio       20151015 Galgen fuer Merkel und Gabriel (4 min, mit 1,5 MBytes) ...

Hinweise:

Entgegen den Aussagen im Interview umfasste die tatsächliche Galgendarstellung auf der Pegida-Demo
u.a. den Schriftzug "Reserviert für "das Pack" Gabriel". Es wurde also von den Demonstranten zitiert,
was Gabriel von Teilen des Deutschen Volkes hält: Gabriel sprach von seinem Herkunftgebiet, wo man für
Menschen, die tatenlos den Gewalttaten zusehen, "Pack" sagt. - Gabriel ist also diese Denkweise
gewohnt und hält sie also für ein Maßregelwerkzeug in einer BRD-Kanzlerschaft.

Pack ist eine Rhetorik, die im Dritten Reich u.a. für die Exekution von Juden, Kommunisten und Anderen
verwendet wurde, um die Volksverbundenheit der Exekutionen zu implementieren: Des Volkes Wille
und zum Schutze der Deutschen Rasse. - Dieser Kontext IST Volksverhetzung.

Wieso der Anwalt o.g. mögliche Motive der Galgenofferter ausschließt, klärt die ARD nicht. Hilfreich
dafür ist der Ansatz des Anwaltes, dass die Sicht des "durchschnittlichen und objektiven Beobachters"
zu ermitteln ist, also ein Kontext, der klar der realen Meinungsvielfalt von Demonstranten widerspricht:
Kein Volkswille in Form der z.T. divergenten und damit subjektiv-vielfältigen "Meinungsfreiheit", deren
Normierung für eine Bewertung objektiv erfolgen soll.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

2015 Christliche Politik am Jahresende                     Übersicht
Ende 2015 ZDF-heute-Show (ZDF-TV)

Ausschnittthema: Flüchtlingspolitik der Christen unter Führung der BRD-Kanzlerin Merkel (CDU).

Video       2015 Christliche Politik am Jahresende ...

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

16.08.2016 Islam als Machtreligion                      Übersicht
Deutungsreligion im Machtkontext.


Audio       20160816 Islam als Macht-Religion (6 min, mit 2 MBytes) ...

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

07.09.2016 Sunnitisches Islamrecht zum Tragen einer Burka oder Niqab                     Übersicht
07.09.2016 morgenpost.de

Sunnitisches Islamrecht schließt den religiösen Zwang zum Tragen einer Burka oder Niqab aus: Beide Kleidungsstücke werden
im Rahmen der Tradition getragen. Der religiöse Zwang für die Frauen des Prophet Mohammed ist auf andere Muslima
nicht übertragbar. Frauen müssen vielmehr Kleidung tragen, die weder körperbetont noch enthüllend sein dürfen, wobei
die Hände und das Gesicht nicht bedeckt sein dürfen.

Audio       20160907 Sunniten-Recht fuer Burka und Niqab (4 min, mit 1,5 MBytes) ...

_____________________________________________________________________
_____________________________________________________________________



Media                     Übersicht

Audio       23.03.2012 Gauck über Werte für Freiheit und Sanktionen (2 Minuten, mit 1 MByte) ...

Audio       25.12.2014 Gauck Weihnachtsansprache Gott und Demokratie (1 Minute, mit 1 MByte) ...

Audio       25.12.2014 Gauck Weihnachtsansprache Miteinander (1 Minute, mit 1 MByte) ...

Audio       BRD-Regierung über Eurokrise und Hartz 4 (5 Minuten mit 1,7 MBytes) ...

Audio       22.08.2013 Eliten in der BRD - Audio Kurzversion (Michael Hartmann Statements, 8 Minuten mit 3 MBytes) ...

Audio       11.05.2014 Renten-Politik in der BRD (Uwe Wagschal Statements, 13 Minuten mit 5 MBytes) ...




Impressum:                     Übersicht

www.twseite.de
Thomas Wenzlaff
10407 Berlin

Email: tws@twseite.de